Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 13.45 Uhr, Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Ohne Führerschein unterwegs

Am Montag, gegen 23.45 Uhr, wurde ein 23-Jähriger in Bad Mergentheim von einer Polizeistreife kontrolliert. Der Mann hatte mit seinem Auto die Herrenwiesenstraße befahren. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Eine Anzeige folgt.

Bad Mergentheim: Verkehrsunfall

Auf rund 7.000 Euro beläuft sich der Schaden, der am Montag, gegen 17.15 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Bad Mergentheim entstand. Eine 19-jährige VW-Fahrerin hatte die Marienstraße befahren, während zeitgleich ein 40-jähriger Suzuki-Fahrer auf der Kolbstraße in Richtung Milchlingstraße unterwegs war. Die 19-Jährige fuhr in die Kreuzung ein, vermutlich ohne auf die Vorfahrt des Suzuki-Lenkers zu achten. Ob dieser die zulässige Höchstgeschwindigkeit eingehalten hatte, muss noch ermittelt werden. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

Bad Mergentheim: Verkehrsunfall

Ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag, gegen 17.30 Uhr in Bad Mergentheim. Eine 74-jährige Peugeot-Fahrerin hatte die Wachbacher Straße befahren und wollte nach links in die Würzburger Straße abbiegen. Dabei beachtete sie vermutlich nicht die Vorfahrt eines in Richtung Wachbacher Straße fahrenden 19-jährigen Opel-Fahrers. Bei dem anschließenden Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

Bad Mergentheim: Unfallflucht

Auf rund 800 Euro beläuft sich der Schaden, welcher ein bislang Unbekannter bereits am Freitag in der Zeit zwischen 07.50 Uhr bis 14.10 Uhr, an einem im Bad Mergentheimer Allemannenweg geparkten Daimler-Benz anrichtete. Der Unfallverursacher hatte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den auf Höhe des alten Friedhofes abgestellten Pkw im vorderen Bereich beschädigt und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 mit der Bad Mergentheimer Polizei in Verbindung zu setzen.

Tauberbischofsheim: Einbruch

Auf ein Wohnhaus im Tauberbischofsheimer Brentanoweg hatte es am Samstag, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 21.00 Uhr, ein bislang Unbekannter abgesehen. Der Täter hatte zunächst ein Fenster aufgehebelt und konnte so in das Innere des Gebäudes gelangen. Dort durchsuchte der Einbrecher mehrere Behältnisse. Nach den ersten Feststellungen dürften dem Eindringling Bargeld in noch unbekannter Höhe und einige Schmuckstücke in die Hände gefallen sein. Personen, die am vergangenen Samstag im Bereich des Brentanoweges verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 09341 81-0 mit der Polizei Tauberbischofsheim in Verbindung zu setzen.

Freudenberg: Vandalen unterwegs

Bislang unbekannte Täter warfen am frühen Dienstagmorgen, vermutlich gegen 2.00 Uhr, mit zwei Pflastersteinen eine von drei Fensterscheiben der Gebäudevorderseite eines Tankstellenshops in der Freudenberger Hauptstraße ein. Nicht nur die Glasscheibe ging bei dem Wurf zu Bruch, auch innerhalb der Tankstelle wurde hierdurch Inventar beschädigt, unter anderem der Bildschirm einer Computerkasse. Die Höhe des Gesamtschadens muss noch ermittelt werden. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizei in Wertheim unter der Tel.-Nr. 09342 9189-0 zu wenden.

Werbach: Glück im Unglück

Großes Glück im Unglück hatte eine junge Frau bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, gegen 5.00 Uhr, bei Werbach. Die 21-Jährige befuhr mit ihrem Opel die Landesstraße 506 von Bronnbach in Fahrtrichtung Gamburg. In einer Kurve im Bereich "Lindhelle" geriet ihr Pkw, vermutlich aufgrund regennasser Fahrbahn, ins Schleudern. Trotz Gegenlenkens konnte die Frau ein Abkommen von der Fahrbahn nicht mehr verhindern. Ihr Fahrzeug überschlug sich und kam schlussendlich auf dem Fahrzeugdach auf der gegenüberliegenden Straßenseite zum Stillstand. Die 21-Jährige konnte sich aus eigener Kraft aus ihrem Auto befreien und hatte augenscheinlich keinerlei Verletzungen davongetragen. Trotzdem wurde sie vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt 1.500 Euro.

Lauda-Königshofen: Pkw beschädigt - Zeugen gesucht!

In der Zeit von Sonntag, 16.30 Uhr, bis Montag, 3.00 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen Audi A3 in der Lauda-Königshofener Amalienstraße. Der Pkw war entgegen der Fahrtrichtung abgestellt und wurde, vermutlich beim Vorbeifahren, an der hinteren, rechten Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von zirka 3.000 Euro. Der Unfallverursacher machte sich, ohne seinen Meldepflichten nachgekommen zu sein, aus dem Staub. Sachdienliche Hinweise sollten der Polizei in Tauberbischofsheim unter der Tel.-Nr. 09341 81-0 gemeldet werden.

///Harald Schumacher

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: