Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

24.10.2014 – 05:36

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Untergruppenbach: Schwertransporte queren die Autobahn

Heilbronn (ots)

PRESSEMITTEILUNG VOM 24.10.2014

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Untergruppenbach: Schwertransporte queren Autobahn Drei nicht alltägliche Schwertransporte begleiteten Beamte des Polizeipräsidium Heilbronn in der Nacht zum heutigen Freitag. Die mit Maschinen beladenen Schwertransporte wurden um 23.45 Uhr auf der Bundesstraße 39 bei Mainhardt-Ammertsweiler von Beamten des Polizeipräsidium Aalen übernommen und bis zum Schwergutkai in der Heilbronner Benzstraße polizeilich begleitet. Zwei der drei bis zu 33,50 Meter langen, bis zu 6,20 Meter breiten und bis zu etwa 150 Tonnen schweren Sattelzüge waren mit 5,80 Meter so hoch, dass sie die Autobahnunterführung auf der Landesstraße 1111 an der Autobahnanschlussstelle Heilbronn / Untergruppenbach nicht passieren konnten und demzufolge die Autobahn an der genannten Stelle queren mussten. Mitarbeiter der Autobahnmeisterei hatten bereits um 20.30 Uhr damit begonnen die Schutzplanken auf der Autobahn zu entfernen. In der Zeit zwischen 02.00 und 02.45 Uhr wurde die Autobahn von Beamten der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg voll gesperrt, um den beiden Schwertransporten die Überquerung zu ermöglichen. Die drei Transporte trafen schließlich um 05.15 Uhr an ihrem Ziel in Heilbronn ein. Während des genannten Transportzeitraumes waren insgesamt 16 Polizeibeamte jeweils vorübergehend im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn