Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

23.10.2014 – 16:50

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 23.10.2014

Heilbronn (ots)

Landkreis Heilbronn

Gundelsheim: In Schulen und Kindergärten eingebrochen

Einbrecher statteten in der Nacht zum Donnerstag der Gundelsheimer Horneckschule, der Kindertagesstätte "Villa Kinderbunt", dem Kindergarten Theresienstraße und dem Kinderhort der Grundschule in der Oststraße sowie dem Kindergarten Regenbogenland einen ungebetenen Besuch ab. In die Horneckschule gelangten die Langfinger durch ein Fenster, das sie zuvor aufgewuchtet hatten. Im Gebäude wurden mehrere Türen aufgebrochen und Schränke durchwühlt. Ein kleiner Tresor wurde aus der Wand gerissen und mitgenommen. Dieser Tresor wurde im Laufe des Donnerstags aufgehebelt und natürlich entleert auf einem Acker in der Nähe der Gundelsheimer Schleuse von einem Spaziergänger gefunden. In ihm befanden sich diverse Papiere und etwas Bargeld. In der Villa Kinderbunt gelangten die Diebe ebenfalls, nachdem ein Fenster aufgewuchtet worden war. Hier fanden die Unbekannten allerdings offensichtlich nichts Stehlenswertes. Im Kindergarten Theresienstraße brachen die Täter nicht nur ein Fenster, sondern auch die Wertfächer der Erzieherinnen auf. Auch hier wurde nur Schaden angerichtet und nichts gestohlen. In den Kinderhort der Grundschule und den Kindergarten Regenbogenland gelangten die Einbrecher nicht, hier blieb es beim Versuch. Ob das an der massiven Ausführung der jeweiligen Fenster lag oder ob sie durch vorbei kommenden Passanten gestört wurden ist unklar. Die Polizei hofft, dass es Zeugen gibt, die in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Bereich der betroffenen Gebäude oder bei der Schleuse verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Vielleicht fielen die Täter auch schon Tage zuvor beim ausbaldowern der Objekte auf. Hinweise gehen an den Polizeiposten Gundelsheim, Telefon 06269 41041.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung