Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

22.09.2014 – 14:18

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 22.09.2014

Heilbronn (ots)

Neckar-Odenwald-Kreis

Ravenstein: Vorrang missachtet - drei Verletzte

Eine schwer- und zwei leicht verletzte Personen sowie ein Sachschaden in Höhe von rund 31.500 Euro sind die Bilanz eines Unfalls am Sonntagabend auf der Landesstaße zwischen Osterburken und Merchingen. Gegen 18:50 Uhr bog ein 38 Jahre alter Smart-Fahrer an der BAB-Anschlussstelle Osterburken nach links ab, ohne auf den herannahenden Gegenverkehr zu achten. Sein Pkw stieß mit dem entgegenkommenden BMW eines 32 Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Smart um etwa 45 Grad gedreht und kam auf einer Verkehrsinsel zum Stillstand. Der Smart-Fahrer erlitt beim Unfall schwere, der BMW-Fahrer und dessen 28 Jahre alte Beifahrerin leichte Verletzungen. Alle drei wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

Hardheim: Mehrere Pkw beschädigt - Zeugen gesucht

Gleich mehrere Pkw beschädigten unbekannte Vandalen in der Zeit zwischen Freitag, 18:00 Uhr, und Samstag, 10:00 Uhr, auf einem Autoabstellplatz in der Hardheimer Würzburger Straße. Die Täter rissen oder traten die jeweiligen Außenspiegel ab. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei Buchen, Telefon 06281 904-0, sucht Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Main-Tauber-Kreis

Creglingen: Kradfahrer gestürzt - Motorrad schlidderte anschließend gegen Pkw

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 19 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall am Samstagnachmittag bei Creglingen. Der Kradfahrer befuhr gegen 16:15 Uhr die kurvenreiche Kreisstraße zwischen Archshofen und Craintal. Beim Durchfahren einer scharfen, abschüssigen Rechtskurve verlor er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Das Krad schlidderte auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen ordnungsgemäß entgegenkommenden Pkw Renault eines 58-Jährigen. Dieser wollte noch ausweichen und überfuhr dabei einen Leitpfosten. Der Gesamtschaden wird auf rund 5.550 Euro geschätzt.

Boxberg: In Rechtskurve ins Schleudern geraten

Rund 3.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Sonntagmittag, gegen 13:30 Uhr, zwischen Unterschüpf und Schweigern. Ein 27-Jähriger kam mit seinem Pkw Rover kurz vor Schweigern, in einer Rechtskurve, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern. Mit dem Fahrzeugheck streifte er einen entgegenkommenden VW Golf eines 76 Jahre alten Mannes. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Lauda-Königshofen: Widerstand gegen Polizeibeamte

Im Rahmen einer Körperverletzung auf der Königshöfer Messe in Königshofen wollten zwei Beamte des Polizeireviers Tauberbischofsheim am Samstagabend, gegen 22:45 Uhr, die Personalien eines jungen Mannes feststellen. Nachdem dies von ihm verweigert wurde und er zudem noch aggressiv gegen die Beamten vorging, sollte der 25-Jährige in Gewahrsam genommen werden. Hiergegen wehrte er sich heftig, schlug auch gegen die Beamten und beleidigte sie. Sein 27 Jahre alter Bruder versuchte, die Maßnahme der Polizei zu verhindern und ging ebenfalls gegen die Polizisten vor. Nur durch die Unterstützung von Security-Kräften gelang es, bis zum Eintreffen weiterer Streifen die Situation unter Kontrolle zu halten. Nach Eintreffen weiterer Polizeistreifen wurden die Brüder in Gewahrsam genommen; auf dem Weg zum Polizeirevier setzten sie ihre Widerstandshandlungen und Beleidigungen gegen die Beamten fort. Eine Beamtin, zwei Beamte und zwei Security-Kräfte wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Auf die beiden renitenten Brüder wird nun eine entsprechende Anzahl von Strafanzeigen zukommen.

Hohenlohekreis

Ingelfingen: Auf die Gegenfahrbahn geraten

Ein Sachschaden von rund 5.500 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Sonntag, gegen 16.45 Uhr, in Ingelfingen. Ein 20-jähriger Opel Antara-Lenker befuhr die Georg-Fahrbach-Straße, als er, vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn, in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er mit der linken Fahrzeugseite eines entgegenkommenden 26 Jahre alten VW-Polo-Fahrers. Verletzt wurde niemand.

Öhringen: Überholvorgang mit Folgen

Auf rund 1.300 Euro beläuft sich der Sachschaden eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Montag, gegen 7.30 Uhr, in der Möhriger Straße in Öhringen ereignet hatte. Eine 20-jährige Mitsubishi-Fahrerin wollte eine Fahrzeugkolonne überholen. Gleichzeitig setzte eine 20-jährige VW-Lenkerin ebenfalls zum Überholvorgang an. Vermutlich übersah sie dabei den bereits überholenden Mitsubishi. Beide Autos kollidierten miteinander, waren jedoch nach dem Unfall noch fahrbereit.

Bretzfeld: Pkw beim Ausparken beschädigt

Rund 4.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag, gegen 6.45 Uhr, in der Unterheimbacher Heimbergstraße. Ein 58-jähriger Mercedes-Fahrer beschädigte beim Ausparken aus seinem Grundstück einen auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite abgestellten VW-Golf.

Rainer Ott

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn