Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

25.08.2014 – 11:34

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.08.2014, Stand: 11.35 Uhr

Heilbronn (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.08.2014

Gemarkung Weikersheim: Jagdunfall

Mit der Bearbeitung eines Jagdunfalls, der sich am Sonntag kurz vor 21.00 Uhr im Jagdbezirk Weikersheim etwa 200 Meter nordöstlich von Nassau ereignete, ist derzeit das Kriminalkommissariat Tauberbischofsheim befasst. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatte ein 74 Jahre alter Jäger während einer Ansitzjagd einen 44-jährigen Mann durch einen Schuss tödlich verletzt. Der Getötete befand sich zum Unglückszeitpunkt in einem Maisfeld, um in seiner Funktion als Treiber Wildschweine ins freie Feld zu treiben. Warum die Schussabgabe erfolgte, muss durch die weiteren Ermittlungen geklärt werden. Da der 44-Jährige nicht sofort im Feld aufgefunden werden konnte, sollte ein Polizeihubschrauber in die Suche mit einbezogen werden. Der Mann, welcher wahrscheinlich sofort tot war, konnte jedoch noch vor dessen Eintreffen von anderen Personen gefunden werden. Eine Obduktion wurde anberaumt. Das Jagdgewehr, welches als Tatwaffe in Betracht kommt, wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07961/81-0 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn