Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis, Landkreis Heilbronn und dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Ingelfingen: Junger Radler mit Promille

Am Montagabend hat ein junger Radler in Ingelfingen einen Sachschaden verursacht und danach seine Fahrt einfach fortgesetzt. Der 14-Jährige befuhr gegen 21 Uhr den Radweg von Niedernhall kommend in Richtung Künzelsau. Auf Höhe der Christian-Bürkert-Straße unterschätzte er vermutlich die dortige Rechtskurve, geriet mit seinem Mountainbike zu weit nach links und fuhr auf das Heck eines am Fahrbahnrand geparkten Citroën auf. Dabei ging das Rücklicht des Fahrzeugs zu Bruch, das Blech wurde eingedellt und somit entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 800 Euro. Der Jugendliche fuhr anschließend davon, wurde aber von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei alarmierte. Eine Streife traf den Biker schließlich nur wenige Kilometer hinter der Unfallstelle an. Bei seiner anschließenden Befragung ergaben sich Anzeichen von Alkoholkonsum bei dem jungen Mann. Ein entsprechender Test bestätigte dies. Er durfte nicht mehr weiterfahren und musste mit zur Blutprobe.

Künzelsau: Unbekannte zerkratzten zwei Autos

In einer Tiefgarage in der Michelangelostraße haben Unbekannte in den vergangenen Tagen zwei Autos zerkratzt und somit einen Gesamtschaden in Höhe von rund 7.000 Euro verursacht. In der Zeit zwischen Mittwoch und Montag war ein schwarzes Audi Cabrio das Ziel von Vandalen. An dem Fahrzeug beschädigten sie die gesamte linke Fahrzeugseite sowie die Motorhaube. Am Wochenende hatten es vermutlich die gleichen zerstörerischen Zeitgenossen auf einen schwarzen VW Passat abgesehen. Sie zerkratzten das Auto nahezu rundherum mit einem spitzen Gegenstand. Wer Hinweise zu den beiden Sachbeschädigungen geben kann, sollte sich bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400 melden.

Künzelsau: Flucht nach Parkrempler

Am Sonntag ist ein Fahrzeugführer nach einem missglückten Parkmanöver in Künzelsau einfach weitergefahren. In der Zeit zwischen 16.30 und 23 Uhr war er auf dem Parkplatz beim Jugendzentrum in der Bahnhofstraße vermutlich beim Rückwärtsausparken gegen einen dort abgestellten weißen BMW X1 gefahren und hatte dabei einen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro angerichtet. Eventuell war der Unfallverursacher mit einem hellen, nahezu weißen Auto unterwegs. Die Künzelsauer Polizei nimmt unter der Telefonnummer 07940 9400 Hinweise zu der Unfallflucht entgegen.

Öhringen-Cappel: Alkoholfahrt

Bei einer Verkehrskontrolle am Montagabend ging der Öhringer Polizei ein Alkoholsünder ins Netz. Kurz vor 23 Uhr stoppten die Beamten in Cappel einen Autofahrer. Als sie bei dem 51-Jährigen eine deutliche Fahne wahrnahmen, war für ihn ein Alcotest obligatorisch. Nachdem der angezeigte Wert die Grenze von 0,5 um mehr als das Doppelte überschritt, musste der Mann sein Fahrzeug stehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe erhoben.

Landkreis Heilbronn

Neuenstadt - Autobahn 81: Gefährliches Fahrmanöver - Zeugen gesucht!

In einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen und einem Sachschaden von mehr als 15.000 Euro endete das gefährliche Fahrmanöver eines 61-Jährigen am Montagnachmittag auf der Autobahn 81 bei Neuenstadt. Kurz vor 15 Uhr war der Mann nach dem Tunnel Hölzern auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Neuenstadt unterwegs. Dem Anschein nach wollte er dabei offenbar die vor ihm auf der linken Spur befindlichen Fahrzeuge rechts überholen. Allerdings reichte seine Geschwindigkeit nicht, um hinter einem Autotransporter nach links einzuscheren. Er fuhr stattdessen mit seinem C-Klasse-Mercedes auf das Kleintransporter-Gespann des Vorausfahrenden auf. Der Pkw prallte anschließend gegen die Leitplanken. Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde schließlich auch noch der Mercedes gleicher Bauart eines dahinter befindlichen 52-jährigen Autofahrers beschädigt. Bei der Kollision verletzten sich sowohl der mutmaßliche Unfallverursacher als auch der 56-jährige Fahrer des Ford-Transporters. Beide mussten ins Krankenhaus. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, bzw. durch die rasante Fahrweise des Mercedesfahrers ebenfalls gefährdet wurden. Sie sollten sich bei der Verkehrspolizei Weinsberg, Telefon 07134 5130, melden.

Main-Tauber-Kreis

Grünsfeld - Autobahn 81: Van brannte völlig aus

Aufgrund eines Fahrzeugbrandes am Montag, gegen 21.30 Uhr musste die Autobahn 81 bei Grünsfeld für etwa zwei Stunden teilweise voll gesperrt werden. Ein Autofahrer war zu dieser Zeit in Richtung Stuttgart unterwegs, als wenige hundert Meter vor der Raststätte "Ob der Tauber" plötzlich Rauch aus dem Motorraum seines Ford Galaxy drang. Der 59-Jährige konnte den Van gerade noch auf dem Standstreifen abstellen, bevor das Auto schließlich Feuer fing und lichterloh brannte und Airbags sowie Reifen explodierten. Die Feuerwehr eilte mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften vor Ort und bekämpfte den Brand. Der Ford wurde dennoch vollständig zerstört. Verletzt wurde niemand.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: