Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 02.08.2014

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Gemmingen: Einbruch in Firma Am frühen Samstagmorgen, gegen 03.30 Uhr, suchten Unbekannte eine Firma in der Louis-Schuler-Straße in Gemmingen heim. Nachdem sie in das Gebäude eingedrungen waren, wurden dort mehrere Türen aufgebrochen und die Räumlichkeiten teilweise verwüstet. Aus einem Tresor wurden mehrere Tausend Euro gestohlen. Hinweise an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Güglingen: Rollerfahrer schwer verletzt Am frühen Samstagmorgen fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Motorroller auf einem Feldweg zwischen Güglingen und Pfaffenhofen. Aus bisher noch unbekannten Gründen geriet der 23-Jährige mit seinem Gefährt ins Schlingern und stürzte. Da er keinen Schutzhelm trug, erlitt er schwere Kopfverletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. An seinem Roller entstand geringer Sachschaden.

Brackenheim: Anhänger machte sich selbständig Am Freitagmorgen war ein 61-Jähriger mit seinem Gespann in der Deutschordenstraße in Brackenheim unterwegs. Aus unbekannten Gründen löste sich an seinem Nissan der Anhänger. Dieser prallte anschließend gegen eine Straßenlaterne, welche beschädigt wurde. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

Heilbronn: Geparkter Pkw beschädigt und geflüchtet Am Freitagvormittag wurde ein Pkw BMW, der auf dem Kundenparkplatz einer Bank in der Moltkestraße in Heilbronn geparkt war, von einem noch unbekannten Fahrzeug, das weiß lackiert sein dürfte, beschädigt. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 1 000 EUR zu kümmern, verließ der Schädiger den Unfallort. Hinweise an das Polizeirevier Heilbronn unter 07131 1042500.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Übeltäter Gockel Ein nicht alltäglicher Fall beschäftigte die Mosbacher Polizei am späten Freitagabend. Bei der Stelzenbrücke in Mosbach hatte es sich ein Hahn auf der Motorhaube eines Audi gemütlich gemacht und dabei den Lack zerkratzt. Wie die Nachforschungen ergaben, waren zwei weitere Fahrzeuge in der Nähe ebenfalls von dem auf Abwegen befindlichen Gockel heimgesucht worden. Deutliche Kratzspuren wiesen darauf hin. Der heimatlose Gockel, dessen Besitzer noch gesucht wird, fand bei einem Geflügelhalter in der Nähe vorübergehend Unterschlupf.

Mudau: Weidezaungeriet gestohlen In der Zeit vom Donnerstag bis Freitagabend wurde an einer Pferdekoppel in Schlossau, Gewann Teufelsklinge, ein Weidezaungerät Corral Super A280, 12 Volt, gestohlen Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 200 EUR. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, entgegen.

Buchen: Beschädigten Kombi gesucht Eine 73-jährige Fiesta-Lenkerin beschädigte am Freitag, gegen 12.30 Uhr, auf dem Parkplatz Schüttstraße in Buchen einen schwarzen Pkw Kombi. Dieses Fahrzeug müsste im Heckbereich beschädigt worden sein und evtl. rote Lackantragungen aufweisen. Da der Benutzer des schwarzen Kombi den Parkplatz ohne des Bemerkens des Schadens verließ, konnte ihm der Verursacher bisher nicht mitgeteilt werden. Hinweise bezüglich des Pkw Kombi an das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040.

Höpfingen: 4 Pkw aufgebrochen und Räder gestohlen Von Mittwoch bis Freitag wurden in Höpfingen in der Heidelberger Straße auf dem Abstellplatz eines Autohändlers 4 Autos aufgebrochen. Dabei wurden acht Reifen mit Felgen gestohlen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca.1 000 EUR, der Diebstahlsschaden beträgt ca. 600 EUR. Hinweise zur Sachverhaltsklärung an den Polizeiposten Hardheim, Telefon 06283 50540.

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Unfall beim Überholen und geflüchtet Am Freitagabend, gegen 22.00 Uhr, überholte der Lenker eines schwarzen VW Touran mit TBB-Kennzeichen in Lauda-Königshofen in der Bürgermeister-Kolb-Straße den VW Polo einer 19-Jährigen. Diese wollte gerade in die Wagnerstraße abbiegen. Während des Überholvorganges stieß der Touran gegen die linke Seite des Polo und flüchtete vom Unfallort. An dem Polo entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3 000 EUR. Bereits vor dem Verkehrsunfall war der Touran nach Zeugenangaben auf der Bundesstraße 290 durch seine hohe Fahrgeschwindigkeit und riskante Überholmanöver aufgefallen. Weitere Zeugen, die zu dem genannten Zeitpunkt ebenfalls auf den VW Touran aufmerksam wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Tel. 09341 810, zu melden.

Bad Mergentheim: Sockel beschädigt Am Mittwoch oder Donnerstag wurde in Bad Mergentheim, Zwischen den Bächen, der Torsockel aus Natursteinen eines öffentlichen Gebäudes von einem noch unbekannten Fahrzeug angestoßen und zum Umstürzen gebracht. Es entstand ein Sachaschaden in Höhe von ca. 500 EUR. Das verursachende Fahrzeug, das blau lackiert sein dürfte, wird noch gesucht. Hinweise an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990.

Bad Mergentheim: Mountain Bike gestohlen In der Zeit von Dienstag bis Freitag wurde in Bad Mergentheim ein Mountain Bike "HOT CHILI", Farbe schwarz, im Wert von ca. 400 EUR gestohlen. Das Rad war in der Austraße im Bereich der Zufahrt zum Parkplatz der Kopernikus-Realschule im dortigen Gebüsch abgestellt und mit einem Schloss gesichert gewesen. Hinweise an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990.

Bad Mergentheim: Gefährlich überholt - Zeugen gesucht- Am Freitag, gegen 12.20 Uhr, war der 45-jährige Lenker eines BMW mit Künzelsauer Kennzeichen auf der B 19 von Rengershausen in Richtung Stuppach unterwegs. Obwohl ihm der VW Touran einer 28-jährigen Frau entgegenkam, wollte er vor Stuppach an einer unübersichtlichen Stelle ein Langholzfahrzeug überholen. Die entgegenkommende Touran-Lenkerin musste, obwohl der BMW-Lenker seinen Überholvorgang abbrach, stark abbremsen und in den Graben ausweichen. Dadurch wurde ihr Fahrzeug beschädigt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Hohenlohekreis

Öhringen: Rauchmelder rettet Familie In der Nacht von Freitag auf Samstag geriet vermutlich infolge eines Defektes ein elektrisches Gerät im Kellerraum eines Einfamilienhauses in der Theodor-Körner-Straße in Öhringen in Brand. In der Folge brannte dann auch die Deckenverkleidung in dem Raum. Da ein Familienmitglied vor allem infolge des Auslösens eines Rauchmelders rechtzeitig auf den Brand aufmerksam wurde, konnte sich die 4-köpfige Familie in Sicherheit bringen und es wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20 000 EUR. Die Feuerwehr aus Öhringen war mit einem Löschzug vor Ort. Das DRK war vorsorglich ebenfalls im Einsatz.

Werner Lösch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: