Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: HN-Sontheim:Einbrüche;Heilbronn:Reifen zerstochen;Osterburken/Boxberg:Aquaplaning-Unfälle;Kupferzell:Schwerer Motorradunfall

Heilbronn (ots) - Stadtkreis Heilbronn

HN-Sontheim: Einbruch in Ladengeschäft Ein Ladengeschäft in der David-Friedrich-Strauß-Straße war das Ziel eines Einbrechers in der Nacht vom Freitag, dem 11.07.2014, auf Samstag, dem 12.07.2014. Mit einem unbekannten Werkzeug hebelte er die verschlossene Hintertüre ins Gebäude auf, durchsuchte die Räumlichkeiten und entwendete aus einem weiteren, ebenfalls zuvor verschlossenen, Raum das dort gefundene Bargeld in knapp vierstelliger Höhe.

Heilbronn: Reifen zerstochen In der Nacht vom Freitag, dem 11.07.2014, auf Samstag, dem 12.07.2014, pünktlich zur Geisterstunde, zerstach ein bislang unbekannter Täter in einem Hinterhof in der Südstraße an einem Pkw Audi A3, vermutlich mittels eines Messer, alle vier Reifen. Eine Zeugin konnte eine männliche, schwarz gekleidete, Person beobachten, welche von dem geschädigten Pkw wegrannte. Die Person soll mindestens 180 cm groß, schlank und etwa 35-40 Jahre alt gewesen sein. Der Sachschaden dürfte sich auf rund 600 Euro belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn, Tel: 07131/104-2500, entgegen.

HN-Sontheim: Waldorfschule und Waldorfkindergarten Ziele eines Einbrechers Am Samstag, dem 12.07.2014, gegen 04.00 Uhr, hebelte ein unbekannter Täter das Fenster zum Verwaltungsbüro der Waldorfschule in der Max-von-Laue-Straße auf, stieg ein und durchsuchte die darin befindlichen Bürobehältnisse. Vermutlich der gleiche Täter gelangte auf die gleichgelagerte Art und Weise in den, in der Max-Planck-Straße liegenden, Waldorfkindergarten ein. Ob in beiden Fällen etwas entwendet wurde, wird derzeit noch ermittelt.

Landkreis Heilbronn

   -	Kein Beitrag - 

Neckar-Odenwald-Kreis

Osterburken / Boxberg: mehrere Verkehrsunfälle auf Grund Aquaplaning Zu mehreren Unfällen auf Grund Aquaplaning kam es am Samstagnachmit-tag, dem 12.07.2014, zwischen 14.45 Uhr und 18.00 Uhr auf der BAB A 81. Gegen 17.30 Uhr kam eine 48-jährige Opel-Lenkerin, kurz nach der Anschlussstelle Boxberg in Fahrtrichtung Würzburg, auf Grund regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte zunächst nach links in die Schutzplanken und anschließend nach rechts in die Schutzplanken. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro, die Fahrerin blieb unverletzt. Ein weiterer Unfall ereignete sich gegen 17.50 Uhr, kurz nach der Anschluss-stelle Osterburken, ebenfalls in Fahrtrichtung Würzburg. Ursächlich war eben-falls nicht angepasste Geschwindigkeit an die Witterungsverhältnisse. Ein 22-jähriger BMW-Lenker kam ebenfalls wegen Aquaplaning ins Schleudern und prallte in die Schutzplanke. Der hierdurch entstandene Sachschaden wird auf 7.000 beziffert, auch hier wurde der Fahrer bei dem Unfall nicht verletzt. Der folgenschwerste Unfall ereignete sich bereits gegen 14.45 Uhr bei der An-schlussstelle Osterburken, Fahrtrichtung Stuttgart. Ein 24-jähriger Fiat-Lenker geriet ebenfalls auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und kam anschlie-ßend nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei durchbrach er einen Wildzaun, überschlug sich und stieß anschließend mit dem hinteren Fahrzeugteil an einen Baum. Die beiden Insassen, der 24-Jährige und eine 22-jährige Bekannte konnten sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien, erlitten jedoch durch den Unfall schwere Verletzungen. Die Feuerwehr Osterburken war mit 22 Mann und 4 Fahrzeugen im Einsatz. Vom Rettungsdienst waren ein Notarzt und zwei RTW-Besatzungen vor Ort. Der rechte Fahrstreifen war bis zur Bergung des PKW für ca. 2 Stunden gesperrt.

Osterburken: Durch Pfefferspray verletzt Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Rahmen des Kiliani-Markts kam es am Samstag, dem 12.07.2014, gegen 23.30 Uhr an der Baulandhalle in Osterburken. Aus bislang nicht nachvollziehbaren Gründen gerieten ein 22-jähriger, ein 17-jähriger und ein 51-jähriger Mann mit einer Personengruppe in Streit und anschließend kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. In diesem Zusammenhang wurde von einer bislang unbekannten Person den 3 Geschädigten mit Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Anschließend entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen, Tel: 06281/904-0, entgegen.

Hohenlohekreis

Kupferzell: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer Am Samstag, dem 12.07.2014, gegen 13.05 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung B19/L1036 ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Ein 29jähriger Motorradfahrer aus Waldenburg befuhr die L1036, von Kupferzell kommend, in Richtung der lichtanlagengesteuerten Kreuzung, wo er zunächst bei "Rot" anhalten musste. Nachdem die Ampel auf "Grün" schaltete, fuhr er los, um die Kreuzung geradeaus in Richtung Belzhag zu überqueren. Im gleichen Augenblick durchfuhr ein auf der B19 in Richtung Schwäbisch Hall fahrender 44-Jähriger mit seinem DB-Sprinter, ohne zu bremsen, bei "Rot" die Lichtzeichenanlage und erfasste die Motorradfahrer frontal. Der KTM-Fahrer stürzte und kam, teilweise unter dem Lkw, schwerstverletzt zum Liegen. Das Krad rutschte auf der Fahrbahn noch rund 35 Meter weit. Der Sachschaden beträgt rund 11.000 Euro.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Unfallflucht

In der Zeit zwischen Freitag, dem 11.07.2014, 18.00 Uhr und Samstag, dem 12.07.2014, 20.00 Uhr, wurde ein in der Arkaustraße abgestellter blauer Ford Fiesta mit Landsberger Kennzeichen (LL) durch einen unbekannten Fahrzeuglenker am vorderen linken Kotflügel beschädigt. Der Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel: 07931/5499-0, entgegen.

Uwe Mettendorf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: