Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 06.07.2014 -Stand 19.30 Uhr-

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Dörzbach-Hohebach

Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ein schwerverletzter Kradfahrer sowie hoher Sachschaden sind die Folge eines Verkehrsunfalles, der sich am Sonntag, 06.07., gegen 18.00 Uhr auf der B 19 zwischen den Ortsteilen Hohebach und Stachenhausen ereignete. Hierbei fuhr ein 36jähriger Lenker eines Kraftrads Yamaha, aus Richtung Dörzbach kommend, in Richtung Künzelsau. Auf dem kurvenreichen Streckenabschnitt nach dem Ortsteil Hohebach überholte der Kradfahrer zunächst einen Pkw. Im Anschluss an den Überholvorgang fuhr der Kradfahrer in eine Rechtskurve ein. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Audi Q5 zusammen. Der Kradfahrer wurde hierbei schwer verletzt. Der Lenker des Pkw Audi blieb unverletzt. Am Kraftrad entstand Totalschaden. Der Sachschaden am Pkw Audi beträgt ca. 20.000 Euro.

Während der Dauer der Verkehrsunfallaufnahme wurde die B 19 in beide Richtungen gesperrt. Im Zuge der Rettungsmaßnahmen musste auch die örtliche Feuerwehr zur Unfallstelle gerufen werden.

Verkehrsteilnehmer, die zum Unfallhergang Beobachtungen machen konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau, 07940-9400, in Verbindung zu setzen.

Harald Leber - PvD

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/104-3333 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: