Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn für den Bereich des Main-Tauber-Kreises vom 30.06.2014 - 15:45 Uhr

Heilbronn (ots) - Bad Mergentheim: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Am Samstagabend, gegen 19:00 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen in der Bad Mergentheimer Uhlandstraße geparkten Audi A3. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 300 Euro. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher, der höchstwahrscheinlich mit einem roten Mercedes gefahren war, unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei in Bad Mergentheim bittet um sachdienliche Zeugenhinweise an die Telefonnummer: 07931 5499-0.

Bad Mergentheim: Haustüre eingeschlagen

Zwischen 21:30 und 23:00 Uhr schlug ein bislang Unbekannter am Samstagabend die Glaseingangstüre ei8nes Wohnhauses in der Bad Mergentheimer Mühlwertstraße ein. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Bad Mergentheim unter der Telefonnummer: 07931 5499-0 entgegen.

Wertheim: Von Fahrbahn abgekommen

Zirka 6.000 Euro Sachschaden sind die Folge eines Verkehrsunfalls am Sonntagmorgen, gegen 11:50 Uhr, auf der Neuen Vockenroter Steige bei Wertheim. Der 45 Jahre alte Fahrer eines Nissan X-Trails kam aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Parkplatzschild. Verletzt wurde er glücklicherweise aber nicht.

Külsheim-Hundheim: Ente zerstört - Zeugen gesucht

Mit einem antiken Pferdehalfter beschädigte in der Nacht auf Sonntag ein bislang Unbekannter in der Wertheimer Straße in Hundheim eine Ente (Citroen 2 CV). Der Täter hatte das lederbeschichtete Tatutensil, das anlässlich der diesjährigen 800-Jahrfeier Hundheims zur Zierde am "Rittereck" (Einmündung Wertheimer Straße / Miltenberger Straße) abgelegt worden war, zuvor unbefugt an sich genommen. Am Ereignisort warf er den altertümlichen Halfter, der aus einem Holzring besteht und teilweise mit Eisen beschlagen ist, über ein 180 Zentimeter hohes Tor. Dort stürzte er auf die Ente, die hierdurch im Vorderbereich stark deformiert wurde. Der Sachschaden wird auf zirka 1.500 geschätzt. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Wertheim unter der Telefonnummer: 09342 9189-0 entgegen.

Klaus Schweitzer Polizeihauptkommissar

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1012 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: