Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 29.06.2014

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Böckingen: Alkohol am Steuer Gegen 02.30 Uhr fiel am Sonntag ein 27-jähriger BMW-Lenker in Böckingen vor einer Gaststätte dadurch auf, dass er in Schlangenlinien fuhr und auch noch gegen einen Zaun gefahren war. Die hinzugerufene Streife des Polizeireviers Böckingen stellte bei dem 27-Jährigen auch sofort fest, dass Alkohol die Ursache für dessen unsicheres Fahrverhalten war. Einen Atemalkoholtest lehnte der 27-Jährige zwar ab, trotzdem war eine Blutprobe die Folge.

Neckarsulm: Geldbeutel und Handy geraubt Die Kriminalpolizei Heilbronn ermittelt hinsichtlich eines Raubes, der sich am frühen Sonntagmorgen, zwischen 03.00 und 04.00 Uhr, in Neckarsulm ereignet hat. Ein 28-Jähriger hatte sich einem Lokal in der Heilbronner Straße aufgehalten und war im dortigen Bereich schon mit einer Frau sowie einem Mann, beide ca. 30 Jahre alt, in Konflikt geraten. Auf seinem Fußweg in Richtung Marktplatz war der 28-Jährige von dem Pärchen verfolgt und von diesem geschlagen und getreten worden. Dabei wurden ihm sein Geldbeutel, das Handy sowie ein Schlüsselbund gewaltsam entrissen. Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131/104-4444 bei der Kriminalpolizei Heilbronn zu melden.

Beilstein: In Haus eingebrochen Eine böse Überraschung erlebte eine Familie in Beilstein. Sie stellte am Sonntag, kurz nach Mitternacht, fest, dass in ihr Haus eingebrochen wurde und sämtliche Räume durchwühlt worden waren. Es wurden verschiedene Münzen, Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen. Der Einbruch dürfte in der Zeit von Samstagnacht, 22.00 Uhr, bis kurz nach Mitternacht stattgefunden haben. Hinweise an den Polizeiposten Ilsfeld, Telefonnummer 07062 915550.

Roigheim: Unfall unter Alkoholeinwirkung Am Samstagabend war ein 32-jähriger BMW-Lenker auf der L 1095 von Möckmühl in Richtung Roigheim unterwegs. In einer Rechtskurve vor dem Ortsbeginn Roigheim fuhr der 32-Jährige zu schnell und kam nach links von der Straße ab. Dabei überfuhr er Verkehrszeichen, knickte einen Baum mit einem Stammdurchmesser von 30 cm um und überschlug sich anschließend. Während das Auto auf dem Dach liegen blieb, wurde der Unfallfahrer in seinem BMW eingeklemmt, konnte jedoch von Helfern befreit werden. Da sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, dass der 32-Jährige alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Verunglückte wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An seinem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 12 000 Euro, an Straßeneinrichtungen Schaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Im Einsatz waren der Rettungsdienst sowie die Feuerwehren aus Roigheim und Möckmühl. Während der Unfallaufnahme musste die L 1095 voll gesperrt werden.

Brackenheim: Jugendlicher beraubt Am Samstag, gegen 20.25 Uhr, war ein 15-Jähriger am Ortsausgang Brackenheim in Richtung Botenheim zu Fuß unterwegs, als er von 3 Jugendlichen angesprochen und nach Zigaretten gefragt wurde. Als er mitteilte, keine Zigaretten dabei zu haben, wurde er festgehalten und ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Aus seinem Geldbeutel wurde ihm ein Geldschein weggenommen. Die 3 südländisch wirkenden Jugendlichen im Alter von 16 bis 17 Jahren waren ca. 180 cm groß, 2 hatten eine schlanke, einer eine kräftige Figur. Alle 3 waren mit dunkelblauen bzw. schwarzen Kapuzenpullis bekleidet. Dazu trug einer Sportschuhe der Fa. Nike "Airmax", Farbe rot-grau. Hinweise an die Kriminalpolizei in Heilbronn, Telefonnummer 07131/104-4444

Heilbronn: Brand glimpflich ausgegangen Großes Glück hatten 2 Buben im Alter von 1 und 3 Jahren. In Abwesenheit einer beauftragten Aufsichtsperson hantierten die 2 Buben an einem Elektroherd, der üblicherweise nicht mehr genutzt wird. Die eingeschaltete Herdplatte brachte eine Kunststoffhülle, welche auf dem Herd lag, zum Schmelzen. Dadurch bildete sich so starker Rauch, dass Nachbarn die Feuerwehr verständigten. Die Kinder wurden zur Behandlung einer evtl. Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Zum Glück wurden sie nicht schwerer verletzt. Die Feuerwehr war mit 3 Fahrzeugen und 10 Kräften im Einsatz.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: 79-jähriger Mann in hilfloser Lage Eine aufmerksame Frau bemerkte am Samstag, kurz vor Mitternacht, dass ein älterer Mann völlig durchnässt und hilflos mit einem Rollator an einer Bushaltestelle stand. Die hinzugerufene Streife konnte den Senior wieder wohlbehalten in einen Teilort von Mosbach zurückbringen, wo er bereits von Angehörigen vermisst wurde.

Seckach: Straßenlaterne beschädigt Am Sonntag, gegen 04.00 Uhr, stieß ein noch unbekanntes Fahrzeug in der Seckacher Straße gegen eine Straßenlaterne und verursachte dabei einen nicht unerheblichen Schaden. Die Unfallstelle befindet sich gegenüber der Einmündung zum Tennisplatz und Grillplatz Großeicholzheim. Hinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher an das Polizeirevier Buchen, Telefonnummer 06281/9040.

Main-Tauber-Kreis

Wittighausen-Vilchband: 140 Küken im Feuer verendet Tragische Folgen hatte am Sonntag, kurz nach Mitternacht, der Brand in einem Bauwagen, der als Stallung für 140 Mastküken Verwendung fand. Um für die notwendige Wärme zu sorgen, war eine Beheizung installiert worden. Aus unbekannter Ursache brach in dem Bauwagen ein Feuer aus, bei dem alle Küken verendeten. Der Bauwagen wurde durch den Brand komplett zerstört. Die Feuerwehren aus Vilchband, Wittighausen und Oberwittighausen waren mit 4 Fahrzeugen und 35 Mann im Einsatz.

Igersheim: Wiederholt Reifen zerstochen Bereits zum zweiten Mal wurden an einem Ford Fiesta in Igersheim in der Kirchgasse die Reifen zerstochen. Der letzte Fall ereignete sich von Freitag, 17.00 Uhr, bis Samstag, 06.00 Uhr. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefonnummer 07931/54990, in Verbindung zu setzen.

Bad Mergentheim: Audi beschädigt und geflüchtet Am Samstag, gegen 19.00 Uhr, parkte eine 57-Jährige ihren Audi A 3 in der Uhlandstraße in Bad Mergentheim. Als sie zu ihrem Auto zurückkam, befand sich an der Windschutzscheibe ein Hinweis, dass ein Zeuge beobachtet hatte, wie ihr Fahrzeug beschädigt wurde und der Verursacher anschließend flüchtete. Bei dem Verursacher handelte es sich um einen älteren Mann mit einem roten Mercedes. Der Schaden an dem Audi beträgt ca. 300 Euro. Hinweise an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefonnummer 07931/54990

Tauberbischofsheim: Unfall zwischen zwei Radlern Bereits am Freitag, den 27.06.2014, gegen 16.00 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Radfahrer in Tauberbischofsheim den Wörtplatz, vom Taubersteg kommend und wollte nach rechts in Richtung Schulgelände abbiegen. Dabei stieß er mit einer Radfahrerin zusammen, welche auf der bevorrechtigten Wörtstraße fuhr und nach links in Richtung Taubersteg abbiegen wollte. Die Radfahrerin wurde von einem weiteren Radfahrer begleitet. Beim Zusammenstoß des 63-Jährigen mit der Frau kamen beide zu Fall. Dabei wurde der 63-Jährige nicht unerheblich verletzt. Ohne ihren Namen zu nennen, setzte die Radlerin ihre Fahrt wenig später mit ihrem Begleiter fort. Sie ist ca. 45 bis 48 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schlank, hat dunkle Haare und war mit einer grauen Cargohose bekleidet. Hinweise an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341/81-0

Hohenlohekreis/Landkreis Heilbronn

Krautheim/Widdern: Daimler-Fahrer mit gefährdender Fahrweise Am Samstag, zwischen 19.30 und 20.00 Uhr, war ein 39-jähriger Daimler-Fahrer, silberne C-Klasse, mit Künzelsauer Kennzeichen, von Widdern über Jagsthausen in Richtung Krautheim unterwegs. Da er teilweise mit weit überhöhter Geschwindigkeit fuhr, unter anderem auch in Ortschaften und zusätzlich auch auf die Gegenfahrbahn geriet, werden nun Zeugen gesucht, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder gefährdet wurden. Insbesondere gilt der Aufruf einem Fußgänger, der gegen 19.50 Uhr die Jagsttalstraße in Krautheim überquert hatte und dabei vermutlich gefährdet wurde. Hinweise an das Polizeirevier Künzelsau, Telefonnummer 07940/9400

Werner Lösch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: