Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 15.40 Uhr, Stadt- und Landkreis Heilbronn, Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Verkehrsunfall

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden von rund 15.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 12.15 Uhr, auf der Großgartacher Straße in Heilbronn. Ein 23-jähriger VW-Fahrer war dort in stadtauswärtige Richtung unterwegs, als er etwa 300 Meter vor dem Industriegebiet Böckingen-West vermutlich wegen eines Augenblicks der Unachtsamkeit auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs geriet. Eine entgegenkommende 51-jährige Opel-Fahrerin versuchte zwar noch auszuweichen, konnte jedoch die Kollision nicht mehr vermeiden. Im weiteren Verlauf streifte der VW-Passat den hinter dem Opel fahrenden Golf einer 55-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes erlitt die 51-Jährige leichte Verletzungen.

Heilbronn: Räuberischer Diebstahl

Mit der Bearbeitung eines räuberischen Diebstahls sind derzeit die Beamten des Polizeipostens Heilbronn-Innenstadt befasst. Ein Unbekannter hatte am Mittwoch, gegen 12.30 Uhr in einer Heilbronner Drogerie am Kiliansplatz versucht, ein Fläschchen Parfum zu stehlen. Ein Zeuge sprach den Mann auf sein Verhalten an und bat ihn, ins Büro des Marktes zu gehen. Der mutmaßliche Täter tat so, als ob er dieser Aufforderung folgen würde und rammte dabei dem anderen Mann die Schulter an dessen Körper. In der Folge entwickelte sich eine Rangelei und der ertappte Dieb konnte flüchten. Trotz Verfolgung wurde er im Bereich der Frankfurter Straße aus den Augen verloren. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Güglingen: Unfallflucht

Auf rund 1.000 Euro beläuft sich der Schaden, den ein Unbekannter am Dienstag, in der Zeit von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr, an einem in der Stockheimer Straße in Güglingen geparkten, weißfarbenen Toyota-Yaris anrichtete. Ein anderer Fahrzeuglenker hatte vermutlich beim Aus- oder Einparken den abgestellten Pkw hinten links beschädigt und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Sachdeinliche Hinweise nimmt die Polizei Lauffen unter der Tel.Nr.: 07133 209-0 entgegen.

Brackenheim: Fahrradfahrer verletzt

Ein verletzter Fahrradfahrer und ein Sachschaden von etwa 500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstag, gegen 16.40 Uhr, auf der Brackenheimer Georg-Kohl-Straße. Eine 26-jährige Mazda-Fahrerin hatte die Bürgerturmstraße befahren und wollte nach rechts abbiegen, während gleichzeitig ein gleichaltriger Fahrradfahrer auf dem Radweg mit vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit der Einmündung näherte. In der Folge prallte der Radfahrer gegen die Front des Pkw und stürzte auf die Fahrbahn. Der Mann musste mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Neudenau: Sachbeschädigung

Vermutlich mit einer Kleinkaliberwaffe schoss ein Unbekannter in der Zeit von Sonntag, 15. Juni, bis Samstag, 21. Juni 2014 auf die Tür der Hütte des Fischereivereins im Neudenauer Gewann "Hälden". An der Tür der Hütte, welche entlang der Jagst zwischen Siglingen und Züttlingen aufgestellte ist, konnten mindestens 13 Einschüsse gezählt werden. Die Geschosse hatten das Holz teilweise durchschlagen und im Innern weiteren Schaden angerichtet. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Möckmühl unter der Tel.Nr.: 06298 9200-0 entgegen.

Oedheim: Einbruch

Auf ein Wohnhaus im Oedheimer Starenweg hatte es ein Unbekannter am Dienstag, in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr, abgesehen. Der Täter wuchtete eine Tür auf und konnte so in das Gebäudeinnere gelangen. Sämtliche Schränke und Behältnisse wurden durchsucht. Dem Einbrecher fielen dabei einige Schmuckstücke und etwas Bargeld in die Hände. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 700 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Friedrichshall unter der Tel.Nr.: 07136 9803-0 entgegen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Beziehungsstreit ruft Feuerwehr und Polizei auf den Plan

Zu einem größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr kam es am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr in der Buchener Amtsstraße. Ein 18-Jähriger hatte dort mit seiner gleichaltrigen Freundin Streit, in dessen Verlauf es auch Prügel gab. Zunächst musste davon ausgegangen werden, dass der junge Mann seine Mitbewohnerin gegen ihren Willen im Haus festhält. Wenig später konnte die junge Frau mit nicht allzu schweren Verletzungen das Haus verlassen. Ihr Freund war unterdessen auf das Dach des Hauses geklettert und drohte damit, er werde hinunterspringen. Die Feuerwehr baute deshalb vorsorglich ein Sprungtuch auf. Zwischenzeitlich wechselte der 18-Jährige auf ein anderes Dach. Zwei Polizeibeamten betraten unbemerkt den Dachboden des Hauses. Einem der Beamten gelang es, beruhigend auf den Heranwachsenden einzuwirken, sodass eine Festnahme weitgehend unproblematisch durchgeführt werden konnte. Der 18-Jährige musste aufgrund seines Zustandes in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden.

Buchen: Unfallflüchtiger rasch ermittelt

Trotz eines angerichteten Sachschadens von etwa 5.000 Euro, entfernte sich ein Unfallverursacher am Dienstag, gegen 13.30 Uhr, in der Buchener Bödigheimer Straße unerlaubt von der Unfallstelle. Ein zunächst unbekannter Fahrer eines Lkw war auf dem Gelände einer Tankstelle auf einen Pkw Daimler-Benz aufgefahren und hatte danach das Weite gesucht. Nach einem Hinweis wurde das Kennzeichen des Lastwagens bekannt, sodass die weiteren Ermittlungen auf die Spur des Lkw-Fahrers führte. Der Mann sieht nun einer Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle entgegen.

Haßmersheim: Verkehrsunfall

Etwa 2.000 Euro beträgt der Schaden, welcher am Mittwoch, gegen 12.40 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Heinsheimer Straße in Haßmersheim entstand. Beim Ausfahren aus einem Grundstück hatte eine 87-jährige VW-Fahrerin einen von links kommenden Sattelzug übersehen. Bei dem Zusammenstoß wurde niemand verletzt.

Neckargerach: Verkehrsunfall

Zwei verletzte Personen und ein Sachschaden von rund 2.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr, auf der Neckargeracher Odenwaldstraße. Ein 45-jähriger Opel-Fahrer war dort in Richtung zur Bundesstraße 37 unterwegs. An der Einmündung zur Hauptstraße übersah er vermutlich einen entgegenkommenden Radfahrer. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 34-jährige Radler schwere Verletzungen zu. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer hatte sich leichte Verletzungen zugezogen und wurde ebenfalls vorsorglich in eine Klinik gebracht.

Elztal: Alkoholeinfluss

Etwa 1,8 Promille Alkohol hatte am Mittwoch, gegen 13.15 Uhr, ein Autofahrer intus, als er von einer Polizeistreife auf der Schefflenzer Straße in Elztal gestoppt wurde. Aufgefallen war der Fahrer, weil er zuvor verkehrswidrig überholt hatte. Bei der weiteren Kontrolle wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Nach dem Ergebnis der ersten Überprüfung wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle einbehalten.

Mosbach-Neckarelz: Fahrrad gestohlen

Rund 600 Euro dürfte der Wert des Fahrrades betragen, welches in der Zeit von 14. Juni bis 21. Juni 2014, in der Neckarelzer Ehrenbergstraße gestohlen wurde. Das Rad der Msrke Drössinger stand gesichert in einer verschlossenen Gartenhütte. Trotzdem gelang es einem bislang unbekannten Dieb, dort einzudringen und das Fahrrad zu stehlen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mosbach unter der Tel.Nr.: 06261 809-0 entgegen.

Harald Schumacher

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: