Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 26.06.2014 - Stand:14:40 Uhr - Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Künzelsau: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwoch in Künzelsau sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls. Gegen 9:30 Uhr stellte eine 21-jährige Frau ihren Mercedes, C-Klasse auf dem Wertwiesenparkplatz ab. Als sie um 19.20 Uhr zurückkam stellte sie fest, dass der PKW beschädigt worden war. Offenbar hatte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beim Rangieren den Mercedes gestreift und war, ohne sich um das Notwendige zu kümmern, weitergefahren. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf zirka 1.000 Euro. Zeugen des Vorfalls sollten sich unter 07940 9400 bei der Künzelsauer Polizei melden.

Niedernhall: Geräteschuppen aufgebrochen

Wegen eines Einbruchs in einen Geräteschuppen in Niedernhall ermitteln die Beamten des Polizeipostens. Vermutlich in der Zeit zwischen Samstag, 21. Juni und Mittwoch, 25. Juni verschaffte sich ein bislang Unbekannter gewaltsam Zutritt zu dem in der Unteren Au gelegenen Schuppen. Aus diesem entwendete er eine Motorsense der Marke Stihl. Der Diebstahlsschaden dürfte im dreistelligen Bereich liegen. Zeugen sollten sich mit der Polizei unter Telefon 07940 8294 in Verbindung setzen.

Krautheim: Grassilageballen beschädigt

Einen Sachschaden von zirka 1.000 Euro richtete ein bislang unbekannter Täter zwischen Dienstag und Mittwoch bei Krautheim an. Auf einem Feld entlang der Kreisstraße 2312 zwischen Oberginsbach und Meßbach schnitt er die Umwicklung von mindestens 20 Grassilageballen auf, sodass diese durch die Schimmelbildung als Futtermittel für Milchkühe nicht mehr verwendet werden können. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollten sich bei der Krautheimer Polizei unter Telefon 06294 234 melden.

Öhringen: Alkohol- und Drogeneinfluss?

Eine Blutprobe und seinen Fahrzeugschlüssel musste ein 31-jähriger Mann aus Pfedelbach späten Mittwochabend in Öhringen abgeben. Gegen 23:40 Uhr befuhr der Mann mit seinem PKW Fiat den Zeilbaumweg und wurde kontrolliert. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 0,7 Promille. Zudem stellten die Ordnungshüter Anzeichen für einen Drogenkonsum fest, weshalb der 31-jährige eine Blutprobe abgeben musste. Da der Mann den Polizeibeamten kein Unbekannter ist und er bereits mehrfach unter Alkoholeinfluss fuhr, wurde sein Fahrzeugschlüssel einbehalten. Da mit weiteren Verstößen gerechnet werden muss, wird nun geprüft, ob das Fahrzeug des 31-Jährigen einbehalten werden kann.

Bretzfeld: Vom Gaspedal gerutscht

Knapp 3.000 Euro entstanden bei einem Auffahrunfall am Mittwoch in Bretzfeld. Hinter einem Peugeot-Roller bog der 18-jährige Fahrer eines VWs von der Moosbachstraße in die Brunnenstraße ein. Aufgrund eines entgegenkommenden PKW musste der 17-jährige Rollerfahrer hinter einem geparkten Fahrzeug anhalten. Dies erkannte der Fahranfänger zu spät. Nach eigenen Angaben konnte er zwar noch bremsen, rutschte jedoch vom Pedal ab, woraufhin sein PKW auf den Roller prallte. Dieser wurde im Anschluss auf das geparkte Fahrzeug aufgeschoben.

Öhringen: Automaten aufgebrochen

Ein Zigarettenautomat in der Öhringer Altstadt war das Ziel eines bislang unbekannten Diebes. In der Nacht zum Mittwoch machte sich der Unbekannte an dem Automaten, der an der Gebäudewand einer Gaststätte angebracht war zu schaffen und entwendete Münzgeld sowie zahlreiche Päckchen Zigaretten. Der Wert des Diebesgutes ist noch nicht bezifferbar. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Öhringer Polizei, unter Telefon 07941 9300 melden.

Pfedelbach: In Graben gefahren

Rund 2.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall in Pfedelbach an einem VW Golf. Von der Kelterstraße fuhr der 18-jährige Golf-Fahrer auf dem Gemeindeverbindungsweg in Richtung Lerchenhof. Als er an Fahrzeugen vorbeifuhr, die am rechten Straßenrand geparkt waren, geriet der Fahranfänger zu weit nach links und fuhr in den Graben. Dort prallte er gegen eine Verdolung. Da zunächst nicht bekannt war, ob jemand bei dem Unfall verletzt wurde, waren auch die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes im Einsatz. Diese mussten jedoch nicht tätig werden. Der VW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Öhringen: Vorfahrt nicht beachtet

Etwa 3.500 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstag in Öhringen. Gegen 16.15 Uhr befuhr eine 39-jährige Opelfahrerin die Herrenwiesenstraße. An der Einmündung zur Heilbronner Straße bog sie nach rechts ab und missachtete dabei vermutlich die Vorfahrt des von links kommenden Audi eines 44-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß der beiden PKW wurde niemand verletzt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: