Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsamer Pressebericht der Staatsanwaltschaft und des PP Heilbronn, Stand: 11.15 Uhr Heilbronn: Tötungsdelikt - Vorläufiges Ergebnis der Obduktion

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Tötungsdelikt - Vorläufiges Ergebnis der Obduktion

Als vorläufiges Ergebnis der Obduktion am Mittwoch bleibt festzuhalten, dass es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um den 39-jährigen Wohnungsbesitzer handelt. Die bisherigen gerichtsmedizinischen Feststellungen lassen keinen anderen Schluss zu. Der Körper des Toten wurde durch das Feuer sehr in Mitleidenschaft gezogen, sodass dessen Identität zusätzlich durch einen DNA-Abgleich bestätigt werden muss. Weiterhin bestätigte sich, dass die zugefügten Stiche todesursächlich waren.

Hintergrundinformation für die Medienvertreter: Für heute, Donnerstag, 26. Juni 2014, ist um 11.30 Uhr die Absuche der Tatortumgebung nach weiteren Spuren oder dem möglichen Tatwerkzeug durch Kräfte der Bereitschaftspolizei geplant.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36117 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: