Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

06.06.2014 – 14:17

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn für den Bereich des Neckar-Odenwald-Kreises vom 06.06.2014 - 14:15 Uhr

Heilbronn (ots)

Adelsheim: Unglücklicher Abiturscherz führt zu Zahnverlust - Nachtrag

Wie bereits berichtet wurde, hatte sich am Mittwochmorgen, gegen 07:50 Uhr, ein 12-jähriger Schüler am Adelsheimer Eckenberggymnasium zwei Schneidezähne abgebrochen, als er auf einem feuchten Gitterrost ausrutschte und unglücklich stürzte. Zunächst hatte der Schüler berichtet, er sei vor scherzenden Abiturienten mit ihren Wasserpistolen geflohen, die bereits an der Bushaltestelle auf ihre Opfer warteten, und hierbei zu Fall gekommen. Zwischenzeitlich konnte aber ermittelt werden, dass sich der Schüler bereits in seinem Klassenzimmer befunden hatte, als er in der Absicht, am Trubelgeschehen teilzuhaben, nach draußen ging. Als er links neben der Türe eine Abiturientin mit einer Wasserpistole entdeckte, hatte er dieser auszuweichen versucht und war hierbei auf dem Gitterrost ausgerutscht.

Hardheim: Randalierer wurde ausgenüchtert

Weil er offensichtlich der Überzeugung war, Mülltonnen umwerfen zu müssen, endete die Nacht eines 20-Jährigen in der Zelle. Am Donnerstagabend, gegen 23:40 Uhr, befuhr eine Polizeistreife die Würzburger Straße in Hardheim in Richtung Wertheimer Straße. Hierbei beobachteten die Beamten, wie auf dem rechten Gehweg eine männliche Person rannte, die in Höhe der Gärtnersmühle mehrere Mülltonnen umwarf. Als der bis dahin Unbekannte den Streifenwagen wahrnahm, rannte er in Richtung Walter-Hohmann-Schulzentrum davon und wurde von den beiden Polizisten zu Fuß verfolgt. Schnell konnte der Umwerfer dingfest gemacht und einem Alkoholtest unterzogen werden. Zuvor musste sich der Flüchtende aber noch übergeben. Die bei ihm dann festgestellten knapp 1,4 Promille erklärten seinen ansonsten schwer nachzuvollziehenden Unrathass zumindest ein wenig. Da der 20-Jährige in seinem Ausnahmezustand für sich und andere aber weiterhin eine Gefahr darstellte, wurde er bis zum Morgen in einer Polizeizelle ausgenüchtert.

Glashofen-Neusaß: Von Hund gebissen

Aus bislang unbekannten Gründen wurde am Sonntagabend in der Gerolzahner Straße in Neusaß eine 43-jährige Spaziergängerin von einem Hund gebissen. Die Geschädigte war, gegen 19:30 Uhr, mit ihrem Hund und einem Bekannten in Richtung Ortsausgang gegangen, als plötzlich aus einem Anwesen der Gerolzahner Straße zwei Hunde gerannt kamen und offenbar grundlos die Spaziergängerin sowie deren Vierbeiner angriffen. Beide wurden mehrfach gebissen und mussten ärztlich versorgt werden. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Adelsheim: Von Fahrbahn abgekommen und verletzt

Am Mittwochnachmittag befuhr ein 21 Jahre alter Fiatfahrer, gegen 16:50 Uhr, die Hergenstadter Straße in Adelsheim stadteinwärts. Offenbar infolge einer kurzen Unaufmerksamkeit kam sein PKW im Bereich der Bahnbrücke nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen das Brückengeländer. Durch den starken Aufprall wurde die 19-järhige Beifahrerin leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Fiat entstand wirtschaftlicher Totalschaden von knapp 1.000 Euro; am Brückengeländer ein Schaden von zirka 2.000 Euro.

Buchen: Mit Gegenverkehr kollidiert

Ein Sachschaden in Höhe von knapp 6.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend in Buchen. Eine 22 Jahre alte VW-Golf Fahrerin befuhr die Landesstraße 585 von Buchen kommend in Richtung Unterneudorf. Kurz vor dem Parkplatz Hollersee bremste sie im Kurvenbereich ihren Pkw auf nasser Fahrbahn ab. Hierbei rutschte der Golf auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden VW Tiguan eines 55-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Walldürn: Jugendliche nach Drogenkonsum im Krankenhaus

Zwei Jugendliche mussten am Sonntag, den 18. Mai 2014, ins Krankenhaus, nachdem sie in Walldürn ein Drogengemisch, das sie aus Tabak, Kräutersamen und einer Kräutermischung zusammengebraut hatten, konsumierten. Die beiden Drogenunerfahrenen erlitten Kreislaufzusammenbrüche und wurden von einem Notarzt stationär ins Krankenhaus eingewiesen, welches sie glücklicherweise aber bereits nach kurzer Zeit wieder verlassen konnten.

Elztal-Neckarburken: Traktorengabel in Bahnschranke gefädelt

Infolge unglücklicher Umstände verkeilte ein 46 Jahre alter Fahrzeugführer am Donnerstagabend, gegen 18:45 Uhr, die Gabel seines Frontladers mit der Neckarburkener Bahnschranke. Der Unfallverursacher war mit seinem Traktor von der Waldsteige kommend an die geschlossene Schranke des Neckarburkener Bahnübergangs herangefahren. Beim Öffnen der Schranke blieb diese an der Gabel des Frontladers hängen. Der 46-Jährige versuchte noch die Gabel zu erhöhen, wobei sich der Schrankenbaum aber weiter verhakte. Durch seitliches Zurücksetzen wurde die Schranke wieder frei. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang unbekannt.

Obrigheim: Führerlosen PKW gestoppt

Geistesgegenwärtig konnte ein 70-Jähriger in Obrigheim am Donnerstagabend einen führerlosen PKW stoppen. Eine 34-Jährige stellte ihren PKW gegen 20:30 Uhr auf der stark abschüssigen Straße "Im Trieb" ab. Sie hatte einen Gang eingelegt und die Handbremse angezogen. Offensichtlich war diese jedoch nicht mehr ausreichend funktionsfähig, weshalb das Auto die Straße hinunterhoppelte. Dies wurde von einem aufmerksamen Anwohner beobachtet, der sofort Steine unter die Räder des Fahrzeugs legte und so dessen Geisterfahrt beenden konnte. Glücklicherweise war es weder zu Personen, noch Sachschäden gekommen.

Mosbach: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Mittwochnachmittag, zwischen 16:50 und 17:10 Uhr, einen in der Mosbacher Hauptstraße geparkten VW Polo. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken, auf dem Parkplatz eines in der Nähe einer Tankstelle gelegenen Lebensmitteldiscounters, war er gegen die rechte Heckstoßstange des Polos geraten und hatte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Der Sachschaden am Polo wird auf zirka 500 Euro geschätzt. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt unter der Telefonnummer: 06261 809-0 die Polizei in Mosbach entgegen.

Obrigheim: Fahrzeugscheibe eingeschlagen - Zeugen gesucht

Ein bislang Unbekannter schlug in der Nacht auf Donnerstag bei einem VW-Bus Caravelle eine der hinteren Seitenscheiben ein. Der Bus war zur Tatzeit auf dem Parkplatz eines Hotels in der Obrigheimer Hauptstraße geparkt. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt unter der Telefonnummer: 06261 6757-0 die Polizei in Diedesheim entgegen.

Klaus Schweitzer Polizeihauptkommissar

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung