Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

06.06.2014 – 13:50

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 06.06.2014

Heilbronn (ots)

Für news-aktuell:

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Landkreis Heilbronn und dem Hohenlohekreis

Hohenlohekreis

Künzelsau: Leichtsinn

Durch die geöffnete Seitenscheibe eines Pkw entwendete ein bislang Unbekannter am Donnerstagabend, zwischen 19:30 und 20:30 Uhr, ein Handy und eine Geldbörse samt Inhalt. Der Fiat Punto war in der Nähe eines Schrebergartengrundstücks unterhalb von Nagelsberg abgestellt. Leichtsinniger Weise hatte die 40-jährige Geschädigte dabei die Seitenscheibe offengelassen, so dass es dem Dieb leicht gemacht wurde.

Künzelsau: Traktorbrand

Am Donnerstagabend musste die Feuerwehr zu einem Traktorbrand ausrücken. Ein 22-Jähriger war mit einem Traktor bei Mäusdorf unterwegs, als während der Fahrt plötzlich ein Brand ausbrach. Dem jungen Mann gelang es noch, den Traktor auf einer Wiese neben der Straße abzustellen. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht; den Sachschaden schätzt die Polizei auf zirka 5.000 Euro.

Niedernhall: Jugendhaus aufgebrochen

Vermutlich ohne Diebesgut verließen unbekannte Einbrecher das Niedernhaller Jugendhaus auf der Giebelheide wieder. In der Zeit zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag hebelten sie zunächst eine Terrassentüre auf. Im Innern wurde die Türe zum Getränkeraum ebenfalls gewaltsam geöffnet. Der angerichtete Sachschaden wird auf rund 300 Euro beziffert. Die Niedernhaller Polizei, Telefon 07940 8294, sucht Zeugen.

Niedernhall: Radfahrer alleinbeteiligt gestürzt

Einen Armbruch erlitt ein 61 Jahre alter Radfahrer am Donnerstagabend auf dem Radweg bei Niedernhall. Aus bislang noch nicht bekannter Ursache stürzte er beim Schieben seines Zweirads eine Böschung hinab und blieb dort zunächst liegen. Nach etwa einer dreiviertel Stunde wurde er von anderen Radlern gefunden und konnte ärztlich versorgt werden.

Künzelsau: Hilflosigkeit vorgetäuscht - Geld gestohlen

Ein 56 Jahre alter Mann wurde am Mittwochabend gegen 17:30 Uhr in der Künzelsauer Bergstraße bestohlen. Er traf an der Leergutrücknahme eines dortigen Einkaufsmarktes auf eine Frau. Sie trug ein Blatt Papier in der Hand, wonach sie angeblich für Sprachbehinderte sammeln würde. Sie selbst machte auf den Geschädigten den Eindruck als wäre sie stumm. Der Mann holte etwas Münzgeld aus seiner Geldbörse und übergab dies an die Frau. Anschließend sollte er noch seinen Namen und die Menge des gespendeten Geldes auf einen Zettel schreiben. Auch dies tat er. Der Geschädigte selbst bemerkte erst später beim Bezahlen an der Kasse des Einkaufsmarktes, dass ihm 80 Euro gestohlen wurden. Die Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 940-0, sucht Zeugen, die Angaben zum Vorfall oder zu der angeblich stummen Frau machen können. Sie wird wie folgt beschrieben: zirka 20 - 30 Jahre alt, etwa 160 - 170 cm groß, normale Figur, dunkelbraune, schulterlange, gelockte Haare, leicht gebräuntes Gesicht. Gesprochen hat die Frau nichts; sie "stammelte" nur herum.

Waldenburg: Wildunfall - Reh getötet

Bei einem Wildunfall am Freitagmorgen gegen 02:50 Uhr entstand an einem Pkw ford Fiesta ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Das Reh, das zwischen Kesselfeld und Waldenburg, Höhe Rebbishof, auf die Straße sprang, wurde dabei getötet.

Pfedelbach: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Rund 1.000 Euro Sachschaden entstand an einem geparkten Opel Zafira am Donnerstagabend auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Pfedelbacher Allmendstraße. Ein bislang noch unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Einparken den Opel. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Eventuell handelt es sich beim flüchtigen Fahrzeug und einen Pkw mit weißer Lackierung, der vorne links beschädigt ist. Hinweise nimmt die Polizei in Öhringen, Telefon 07941 930-0, entgegen.

Landkreis Heilbronn

BAB/Bad Rappenau: Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Drei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend auf der BAB bei Bad Rappenau. Ein 34-jähriger BMW-Fahrer bemerkte vermutlich zu spät, dass ein vorausfahrender 49 Jahre alter Volvo-Fahrer infolge Fahrbahnverengung abbremsen musste. Er fuhr deshalb auf den Volvo auf, dessen Fahrer und zwei Mitfahrer durch den Unfall leicht verletzt wurden.

BAB/Heilbronn: Auffahrunfall mit drei Lkw

Drei Sattelzüge befuhren am Donnerstagabend gegen 17:10 Uhr die BAB 6 in Richtung Nürnberg. Zwischen Bad Rappenau und Heilbronn/Untereisesheim war der rechte Fahrstreifen wegen Fahrbahnmarkierungen gesperrt; es herrschte deshalb stockender Verkehr mit geringeren Geschwindigkeiten. Nachdem der erste der drei verkehrsbedingt abbremsen musste, gelang es dem zweiten ebenfalls, seinen Lkw abzubremsen. Der dem dahinter fahrenden 32 Jahre Lkw-Fahrer gelang dies nicht mehr; er fuhr auf und schob den vor ihm stehenden Sattelzug noch auf den Vordermann. Glücklicherweise wurde beim Unfall niemand verletzt; die Sachschäden beziffert die Polizei auf etwa 25.000 Euro.

BAB/Heilbronn: Verkehrsrowdy auf der Autobahn - Zeugen gesucht

Eine 34 Jahre alte Toyota-Fahrerin befuhr am Donnerstagmorgen gegen 06:30 Uhr die BAB 81 zwischen Weinsberg/Ellhofen und Untergruppenbach. Beim Überholvorgang auf dem linken Fahrstreifen näherte sich ihr ein schwarzer Pkw Seat Leon mit LB-Kennzeichen mit hoher Geschwindigkeit und Einsatz der "Dauerlicht-Hupe" von hinten. Als sie nicht gleich nach rechts ausweichen konnte, fuhr er ihren Angaben zufolge dicht und betätigte wiederum die Lichthupe. Abrupt habe er dann auf den mittleren Fahrstreifen gewechselt, wobei er einen dort ordnungsgemäß fahrenden Pkw geschnitten habe. Anschließend überholte er die Toyota-Fahrerin rechts und setzte seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit fort. Die Verkehrspolizei Weinsberg, Telefon 07143 513-0, sucht Zeugen des Vorfalls.

BAB/Bad Rappenau: Im Stauende aufgefahren

Vermutlich Unachtsamkeit in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit war die Ursache eines Unfalls am Donnerstagnachmittag gegen 13:50 Uhr auf der A 6 zwischen Sinsheim und Bad Rappenau. Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer fuhr auf Sattelzug eines 57 Jahre alten Mannes auf, der verkehrsbedingt abbremsen musste. Glücklicherweise wurde niemand verletzt; die Sachschäden an beiden Fahrzeugen liegen bei rund 20.000 Euro. Da Flüssigkeiten ausgetreten waren, musste die Feuerwehr Sinsheim zur Beseitigung ausrücken.

Heilbronn: Unfallverursacher gestellt

Eine Zivilstreife der Polizei bemerkte am Donnerstagvormittag gegen 12:00 Uhr in der Heilbronner Happelstraße, wie ein 66 Jahre alter Sprinter-Fahrer einen Unfall verursachte und anschließend davonfuhr. Der Fahrer war vermutlich zunächst fälschlicherweise in die Uhlandstraße abgebogen. Beim Zurücksetzen stieß er gegen einen auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite abgestellten VW-Golf. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro zu kümmern, wollte er davonfahren. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Rainer Ott

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn