Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

19.05.2014 – 11:24

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 19.05.2014

Heilbronn (ots)

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Auffahrunfall

3.000 Euro Sachschaden entstand bei einem eines Auffahrunfalls am Donnerstagnachmittag in der Heilbronner Weinsberger Straße. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 36 Jahre alter Audi-Fahrer vermutlich aus Unachtsamkeit und mangels ausreichendem Sicherheitsabstand auf einen vor ihm an der Ampelanlage wartenden Audi auf. Personen wurden nicht verletzt.

Heilbronn: Auf Motorrad aufgefahren

Ein leicht verletzter Kradfahrer und rund 4.700 Euro Sachschaden ist das Ergebnis eines Unfalls am Sonntagvormittag in Heilbronn. Ein 31-jähriger Mini-Fahrer bemerkte in der Max-Planck-Straße vermutlich zu spät, dass ein vor ihm fahrender 49 Jahre alter Motorrad-Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste. Durch den Auffahrunfall wurde der Zweiradfahrer von seinem Krad geschleudert und leicht verletzt.

Hardthausen: Reh kontra Motorrad

Nach dem Zusammenstoß mit einem Reh musste am Sonntagabend gegen 21:45 Uhr ein Motorradfahrer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 52-Jährige war mit seinem Krad auf der Landesstraße 1095 zwischen Möckmühl und Neuenstadt unterwegs, als ihm das Reh in die Fahrbahn sprang. Durch den Unfall wurde das Tier in den Straßengraben geschleudert und verendet hier; den Sachschaden am Krad schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn