Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

07.05.2014 – 14:24

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn für den Bereich des Neckar-Odenwald-Kreises vom 07.04.2014 - 14:20 Uhr

Heilbronn (ots)

Neckar-Odenwald-Kreis

Ravenstein: Mit Motorrädern Fahrbahnbelag beschädigt

Im Laufe des Dienstags, 29. April 2014, machten zwei bislang unbekannte Motorradfah-rer auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Merchingen und Bronnacker (Höhe der Skulptur: "Welle") offenbar Beschleunigungs- und Bremsversuche. Hierdurch beschädigten sie den Fahrbahnbelag des sogenannten Skulpturenradweges. Der Sachschaden beträgt zirka 500 Euro. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Adelsheim unter der Telefonnummer 06291 64877-0 entgegen.

Mosbach: Unfallflüchtiger gesucht

Am Dienstag beschädigte der Fahrer eines roten Fahrzeugs beim Ein- oder Ausparken auf dem Parkplatz eines Sonderpostenmarkts in der Mosbacher Eisenbahnstraße den rechten hinteren Stoßfänger eines geparkten grünen Ford Escort Cabriolets. Vor dem Unfall fiel ein Mann in Arbeitskleidung auf. Der kräftige Mitte-50-Jährige hatte offenbar unter erheblichen Schwierigkeiten versucht, neben dem später geschädigten PKW einzuparken. Am Ford konnten rote Lackantragungen festgestellt werden, weshalb sich nicht ausschließen lässt, dass der o.g. Einparkende den Schaden verursacht hat; er kommt aber zumindest als Zeuge des Vorfalls in Betracht. Sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Mosbach unter der Telefonnummer 06261 809-0 entgegen.

Wladbrunn-Strümpfelbrunn: Mit Gegenverkehr kollidiert

Glücklicherweise unverletzt blieben die Beteiligten eines Unfalls am Montagabend um kurz nach 19:00 Uhr. Ein 52-Jähriger fuhr mit einem dreirädrigen Kraftfahrzeug die Höllgrundstraße in Strümpfelbrunn talwärts. In einer Rechtskurve geriet er höchstwahrscheinlich zu weit nach links und kollidierte mit dem Golf einer gerade entgegenkommenden 54-Jährigen. Diese versuchte offenbar noch auf den Gehweg auszuweichen, konnte einen Aufprall jedoch nicht mehr verhindern. Der Dreiradfahrer stürzte und an beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Höhe von weit über 1.000 Euro.

Klaus Schweitzer Polizeihauptkommissar

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell