Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

17.04.2014 – 14:54

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 17.04.2014

Heilbronn (ots)

Öhringen: Tatverdächtiger nach Handtaschenraub in Öhringen festgenommen

Am Mittwochvormittag war eine 66 Jahre alte Frau gegen 10:45 Uhr zu Fuß mit ihrem Rollator im Bereich der Öhringer Schlachthausgasse unterwegs. Ihre Handtasche hatte sie am Rollatorgriff eingehängt und mit der rechten Hand festgehalten. Plötzlich kam von hinten ein junger Mann und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Die ältere Dame konnte dies zunächst noch verhindern. Da der Täter ihr jedoch körperlich überlegen war, musste sie die Tasche schließlich doch loslassen. Der Räuber flüchtete in Richtung Innenstadt. Aufgrund der detaillierten Täterbeschreibung durch die Geschädigte und eine Zeugin wurde der Tatverdächtige gegen 11:35 Uhr in einer Spielhalle in der Innenstadt durch Beamte des Polizeireviers Öhringen überprüft und vorläufig festgenommen. In seiner Vernehmung bei der Kriminalpolizei Künzelsau räumte er die Tat ein. Zudem gab er noch drei weitere Fälle zu, bei denen er, ebenfalls im Öhringer Stadtgebiet, am vergangenen Montag und Dienstag (wir berichteten bereits darüber) jeweils zwei Frauen und einem Mann die Handtasche bzw. die Geldbörse entwendete. Der 30 Jahre alte drogenabhängige Tatverdächtige finanzierte mit diesen Straftaten seinen Drogenkonsum. Für seine Taten suchte er sich gezielt ältere Menschen aus. Möglicherweise kommt der Mann noch für weitere Straftaten im Öhringer Stadtgebiet in Frage. Dies wird durch das Kriminalkommissariat Künzelsau derzeit ermittelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn wird er heute dem Haftrichter vorgeführt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/64-36117 (Staatsanwaltschaft Heilbronn) oder 07131/104-1010 (Polizeipräsidium Heilbronn) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung