Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressebericht des PP Heilbronn, Stand: 12.50 Uhr

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Brand

Der Brand eines, in der Neckarburkener Straße in Mosbach, aufgestellten Containers für Altholz- und Kartonagen rief am Mittwoch, gegen 22.15 Uhr, die Polizei und Feuerwehr auf den Plan. Warum der Brand entstand, ist noch unklar. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 17 Mann in Einsatz und hatte das Feuer rasch gelöscht. Ob an dem Behälter ein bezifferbarer Schaden entstand, ist noch nicht bekannt.

Adelsheim: Verkehrsunfall

Rund 2.000 Euro Sachschaden entstand am Mittwoch, gegen 16.20 Uhr, auf der Adelsheimer Lachenstraße, als eine 27-jährige VW-Fahrerin auf einen verkehrsbedingt anhaltenden Pkw VW einer 37-Jährigen fuhr. Verletzt wurde niemand.

Main-Tauber-Kreis

Niederstetten: Verkehrsunfall

Rund 5.000 Euro beträgt der Sachschaden, welcher am Mittwoch, gegen 12.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 290 bei Niederstetten entstand. Ein 74-jähriger Busfahrer hatte die Landstraße 1020 aus Richtung Hollenbach kommend befahren und bog an der Einmündung zur B 290 nach links in Richtung Herbsthausen ab. Möglicherweise wegen der blendenden Sonne übersah der Busfahrer dabei den bevorrechtigten Pkw Honda eines 41-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von jeweils etwa 2.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Lauda-Königshofen: Verkehrsunfall

Auf rund 2.500 Euro dürfte sich der Sachschaden belaufen, der am Mittwoch, gegen 16.20 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 511, bei Lauda-Königshofen entstand. Eine 46-Jährige fuhr hierbei mit ihrem Pkw samt Anhänger wenige Meter rückwärts, um einem Bagger auszuweichen. Hierbei stieß der Hänger gegen einen verkehrsbedingt haltenden Audi. Verletzt wurde niemand.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Über vier Promille

Weil ein offenbar heftig betrunkener Mann sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte, wurde am Mittwoch, gegen 19.30 Uhr, die Polizei verständigt. Der 45-Jährige befand sich im Eingangsbereich eines Supermarktes in der Heilbronner Sülmermühlstraße und konnte aufgrund seiner Trunkenheit den Platz nicht mehr selbständig verlassen. Ein polizeilicher Gewahrsam war deshalb unumgänglich. Wenig später ergab die erste Alkoholüberprüfung, dass der Mann über vier Promille Alkohol intus hatte, weshalb er in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Heilbronn: Unfallflucht

Auf etwa 1.000 Euro dürfte sich der Schaden belaufen, den ein bislang Unbekannter am Mittwoch, in der Zeit von 16.30 Uhr bis 17.10 Uhr, an einem in der Heilbronner Urbanstraße geparkten Mercedes anrichtete. Der Unfallverursacher hatte vermutlich beim Rückwärtsausparken den auf den Kundenparkplätzen eines Autoteilehandels abgestellten Pkw beschädigt und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 mit der Polizei Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Ilsfeld: Arbeitsunfall

Bei einem Arbeitsunfall am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr, in der Ilsfelder Frankenstraße, wurde ein 54-Jähriger schwer verletzt. Der Fahrer eines Baggers war damit beschäftigt, aus einer Grube heraus, Erde auf einen Lkw zu verladen. Hierbei kam es zum Kontakt zwischen dem in der Baugrube befindlichen Arbeiter und dem Bagger. Der genaue Unfallablauf ist völlig unklar. Der Schwerverletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Hohenlohekreis

Öhringen: Verkehrsunfall

Auf rund 5.000 Euro dürfte sich der Schaden belaufen, welcher am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Öhringer Bahnhofstraße entstand. Beim Einparken streifte ein Audi-Fahrer einen geparkten Jaguar. Verletzt wurde niemand.

Waldenburg: Zeugen gesucht

Weil ein bislang unbekannter Autofahrer auf der Landstraße 1046, bei Waldenburg einen Renault-Megane überholte, kam es am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer des Renaults kam aus Richtung Waldenburg-Bahnhof und fuhr in Richtung Waldenburg-Stadt. Zwischen der Einmündung zur Kreisstraße 2355 und dem Parkplatz unterhalb des Wasserreservoirs kamen dem 28-Jährigen mehrere Fahrzeuge entgegen, von denen eines zum Überholen ausscherte und dabei den Spiegel des Renaults abriss. Der Unbekannte setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Nach den ersten Erkenntnissen dürfte es sich bei dem unfallbeteiligten Pkw um einen VW-Passat mit silberfarbener Lackierung handeln. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher geben können werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07941 930-0 mit der Polizei Öhringen in Verbindung zu setzen.

Künzelsau: Verkehrsunfall

Rund 1.000 Euro Sachschaden entstand am Mittwoch, gegen 12.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Künzelsauer Maybachstraße. Ein 51-jähriger VW-Fahrer hatte beim Rückwärtsausparken, auf dem Parkplatz Rosenberg, einen BMW touchiert. Verletzt wurde niemand.

Künzelsau: Unfallflucht

Etwa 500 Euro beträgt der Schaden, den ein bislang Unbekannter am Mittwoch, in der Zeit zwischen 07.30 Uhr bis 12.45 Uhr, an einem in der Künzelsauer Schulstraße, auf dem Parkplatz der Grund- und Hauptschule abgestellten VW anrichtete. Der Unfallverursacher hatte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den VW-Touran touchiert und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07940 940-0 mit der Polizei Künzelsau in Verbindung zu setzen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: