Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Heilbronn-betrunkener Rollerfahrer/Neckarsulm-Unfall mit hohem Schaden/KÜN-Schlägerei/Neuenstein-auf Steinmauer geprallt/TBB-Betrunken gefahren/MGH-Brennende Strohballen/Osterburken-Containerbrand

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Betrunken Roller gefahren und Unfall verursacht Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 41-jährigen Roller-Fahrer und einem Audi-Lenker kam es am Freitagabend gegen 21:30 Uhr in Heilbronn. Der 43-jährige PKW-Fahrer befuhr die Austraße in nördliche Richtung, als er vor sich einen Rollerfahrer beobachtete, welcher in Schlangenlinien fuhr. An einer roten Ampel kamen die beiden Fahrzeuge nebeneinander zum Stehen. Als die Ampel auf Grün schaltete und beide losfahren wollten, kippte der Rollerfahrer mit seinem Roller nach links um und prallte gegen den Kotflügel des Audi, wobei an diesem ein Schaden in Höhe von 1000 Euro entstand. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde deutlicher Alkoholgeruch beim Rollerfahrer festgestellt, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein noch vor Ort sichergestellt wurde.

Neckarsulm: Unfall mit hohem Sachschaden Ein 57-jähriger Daimlerfahrer übersah am Freitag, dem 14.03.2014 um 16.20 Uhr, beim Fahrstreifenwechsel in der Heilbronner Straße den neben ihm fahrenden Smart eines 32-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Der Sachschaden wird mit 14.000 Euro angegeben. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch den Pannendienst abgeschleppt werden.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Schlägerei in der Morsbacher Straße Nachdem ein 44-jähriger Braunsbacher mit seinem gleichaltrigen Bekannten in einer Gaststätte etwas gefeiert hatte, gerieten sie in den späten Abendstunden des Freitag mit einer vierköpfigen Personengruppe in Streit. Wenig später verließen die Beiden die Gaststätte. Auf dem Nachhauseweg gegen 02:30 Uhr trafen sie am Morsbacher Tor auf zwei Personen der vorherigen Gruppe. Nach einer erneuten verbalen Auseinandersetzung schlug einer der Männer mit den Fäusten auf den Braunsbacher ein. Als dieser am Boden lag, trat er noch auf diesen ein. Anschließend suchten die beiden Männer das Weite. Die Ermittlungen zum Täter dauern noch an. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 940-0 in Verbindung zu setzen.

Neuenstein: Auf Steinmauer geprallt Unterschiedliche Aussagen gibt es zu einem Verkehrsunfall vom Freitag, gegen 15:30 Uhr auf der K2356 von Untereppach in Richtung Neuenstein, weshalb die Polizei nach weiteren Zeugen sucht. Ein 23-jähriger Lenker eines Fiat Punto fuhr zwischen den beiden Ortseinfahrten Untereppach, als von hinten ein BMW-Cabrio ziemlich dicht auffuhr. Kurze Zeit später überholte der BMW und schnitt den Punto-Fahrer beim Wiedereinscheren nach rechts. Hierdurch verlor der 23-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Steinmauer. Zeugen gaben jedoch an, dass der Punto-Fahrer ohne zwingenden Grund stark abbremste, weshalb der hinter ihm fahrende Cabrio-Lenker nach links ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Erst, nachdem das Cabrio wieder eingeschert war, verlor der Punto-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Steinmauer. Am Punto entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro. Der BMW-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne anzuhalten. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Öhringen unter der Telefonnummer 07941 930-0 entgegen.

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim: Betrunken gefahren Weil einem 40-jährigen am Freitag, dem 14.03.2014 um 17.35 Uhr, die seltsame Fahrweise eines vorausfahrenden Fahrzeugs auffiel, verständigte er die Polizei. Die Beamten des Polizeireviers Tauberbischofsheim konnten den Opel in Tauberbischofsheim anhalten und den 63-jährigen Fahrer kontrollieren. Dieser stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Da das Fahrzeug frische Beschädigungen aufwies, wurde die Fahrstrecke des Mannes überprüft. Hier wurde festgestellt, dass er in Bayern noch zwei Leitpfosten beschädigt hatte.

Bad Mergentheim-Edelfingen: Brennende Strohballen Ein aufmerksamer Anwohner aus Edelfingen stellte am Freitagnachmittag im Bereich Hätzengewand, in der Verlängerung zur Saint-Marie-Dumont-Straße in Edelfingen fest, dass es dort zu einem Flächenbrand gekommen war. Die Feuerwehren von Edelfingen und Löffelstelzen, die mit 12 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz waren, brachten den Brand von 5 Strohballen schnell unter Kontrolle. Die Ermittlungen ergaben, dass der Brand von spielenden Kindern gelegt wurde.

Neckar-Odenwald-Kreis

Osterburken: Containerbrand Um kurz nach 02:00 Uhr wurde am 15.03.2014 in der Prof.-Schumacher-Straße durch zwei 19-Jährige, die sich auf dem Nachhauseweg befanden, ein Brand in einem Container beim Raiffeisenmarkt festgestellt. Die Feuerwehr Osterburken, die mit 13 Feuerwehrleuten vor Ort waren, konnten ein Übergreifen des Brandes auf das Gebäude verhindern. Die Schadenshöhe ist noch nicht geklärt.

Zur Klärung der Brandursache werden Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 904-0, in Verbindung zu setzen.

Markus Winkler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: