FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 07.03.2014 - Stand: 14.50 Uhr

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Ilsfeld: Container aufgebrochen - Diesel abgezapft

Bislang unbekannte Diebe versuchten sich in der Nacht zum Freitag gewaltsam Zutritt zu einem Baucontainer in Ilsfelder Gewann Rappen zu verschaffen. Dies gelang vermutlich nicht. Aus einem abgestellten Bagger zapften die Langfinger rund 60 Liter Dieselkraftstoff ab. Zeugen melden sich bitte bei der Ilsfelder Polizei unter Telefon 07062 91555-0.

Leingarten: Ohne Führerschein aber unter Drogeneinfluss unterwegs?

Bei einer Polizeikontrolle am Donnerstag in Leingarten stellten die Ordnungshüter fest, dass der 36-jährige Fahrer eines Alfa Romeos nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Auf der Eppinger Straße fiel der Alfa den Polizeibeamten auf, nachdem dieser die Kontrollstelle erkannt hatte und rückwärts in einen Parkplatz fuhr. Seinen Führerschein hatte der Mann bereits wegen dem Fahren unter Drogeneinfluss abgeben müssen. Gelernt hat er daraus offensichtlich nichts. Bei einem Drogenvortest ergaben sich Hinweise auf einen erneuten Drogenkonsum. Er muss sich nun entsprechend verantworten.

Bad Rappenau: Betrunken am Steuer

Ohne Führerschein aber mit Promille war ein 29-Jähriger in der Nacht zum Freitag, gegen 01.30 Uhr in Bad Rappenau-Fürfeld kontrolliert worden, als er auf ein Tankstellengelände fuhr. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen, weil er keinen besitzt. Weiterhin hatte er den Pkw VW-Multivan, mit dem er unterwegs war, vermutlich ohne das Wissen seines Arbeitgebers benutzt. Bei der Überprüfung stellten die Ordnungshüter bei dem 29-Jährigen Alkoholgeruch fest, weshalb ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über 0,6 Promille. Der 29-Jährige muss sich nun entsprechend verantworten.

Heilbronn: Auf Gastwirt eingeschlagen

Am späten Donnerstagabend schlug ein 32-Jähriger auf einen Heilbronner Gastwirt ein und verletzte diesen dabei leicht. Gegen 23.30 Uhr betrat der offensichtlich betrunkene 32-Jährige das Lokal und bestellte sich ein Bier. Aufgrund alkoholbedingter Ausfallerscheinungen wurde dieser vom 52-jährigen Gastwirt nach draußen verwiesen, wo es zu einem Handgemenge zwischen den beiden Männern kam, wobei der Betrunkene auf den 52-Jährigen einschlug und diesen verletzte. Zudem beschädigte er noch die Eingangstüre der Gaststätte, ehe die Polizei eintraf. Der 32-Jährige muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Oedheim: Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Einem auslösenden Rauchmelder und einem dadurch alarmierten Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Oedheimer Eichenstraße ist es offensichtlich zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passierte. Gegen 22.20 Uhr wurde der 50-jährige Anwohner durch den akustischen Alarm aufmerksam und bemerkte bei einer Nachschau Brandgeruch im Treppenhaus. Er vernahm weiterhin Brandgeruch aus der Wohnung einer Nachbarin und klingelte mehrfach an der Wohnungstüre. Da niemand öffnete, alarmierte er die Feuerwehr. Die 58-jährige Bewohnerin war zwischenzeitlich aufgewacht und öffnete die Türe. Wie die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei feststellten, hatte die Dame Essen im Kochtopf auf dem eingeschalteten Herd vergessen und war eingeschlafen. Dadurch war es bereits zu einer starken Rauchentwicklung in der gesamten Wohnung gekommen. Ein Feuer war glücklicherweise noch nicht ausgebrochen. Mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung wurde die 58-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Heilbronn: Von Pkw gestreift

Auf der Allee in Höhe des Heilbronner Busbahnhofs in Richtung Wilhelmstraße schob ein 47-Jähriger am Donnerstagabend, gegen 20.30 Uhr, sein Rad, als er von einem vorbeifahrenden Pkw am Arm gestreift und dadurch verletzt wurde. Der bislang unbekannte Fahrer des dunklen Kleinwagens fuhr weiter in Richtung Wilhelmstraße, ohne sich um den Mann zu kümmern. Eine Anzeige bei der Polizei machte der 47-Jährige erst Stunden nach dem Vorfall. Zeugen melden sich bitte bei der Heilbronner Polizei unter Telefon 07131 104-2500.

Heilbronn: Vollbremsung mit Bus - eine Person verletzt?

Wie erst im Nachhinein angezeigt wurde, kam es am Mittwoch in Heilbronn zu einer gefährlichen Situation, weshalb der Fahrer eines Linienbusses abbremsen musste und ein Fahrgast daraufhin stürzte. Gegen 11 Uhr fuhr der Bus auf der Mannheimer Straße um von der Haltestelle Hallenbad in Richtung Theater zu fahren, als die 44-jährige Fahrerin eines VW Passats die Busspur unachtsam kreuzte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste der Fahrer des Busses stark abbremsen, wodurch ein Senior, der sich zu dieser Zeit als Fahrgast im Omnibus aufhielt, zu Boden stürzte. Die 44-Jährige fuhr zunächst weiter, ohne sich um Weiteres zu kümmern, ehe sie auf Höhe des K3 vom Busfahrer angesprochen wurde. Der Senior verletzte sich bei seinem Sturz, verließ jedoch den Bus, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Dieser wird nun gebeten, sich bei der Heilbronner Polizei, unter Telefon 07131 104-2500 zu melden.

Heilbronn: Wahlplakat angebrannt

Ein bislang unbekannter Täter setzte am Donnerstagabend ein Wahlplakat in der Heilbronner Johannisgasse in Brand, wodurch Sachschaden entstand. Gegen 19.10 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert, dass ein Plakat, das an einem Baum angebracht war, brennen würde. Weiterhin war eine Schilfmatte, die um den Baumstamm gewickelt war in Mitleidenschaft gezogen worden. Am Baum selbst entstand kein Schaden. Der Sachschaden wird auf unter hundert Euro geschätzt.

Ellhofen / Weinsberg: Handtasche aus Pkw gestohlen

Aus einem geparkten Pkw entwendete ein bislang unbekannter Dieb eine Damenhandtasche. In der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 16.10 Uhr war der Ford Focus auf dem Parkplatz des Hundesportvereins geparkt, als der Täter eine Seitenscheibe einschlug und die Handtasche, die auf dem Beifahrersitz lag, entwendete. Neben persönlichen Gegenständen befanden sich rund 70 Euro Bargeld in der Tasche. Zeugen melden sich bitte bei der Weinsberger Polizei unter Telefon 07134 992-0.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mudau: 14-Jähriger von Hund gebissen

Beim Austragen von Prospekten wurde ein 14-jähriger Junge am Mittwoch in Mudau von einem Hund gebissen und verletzt. Gegen 13.45 Uhr war der 14-Jährige in der Tauernstraße unterwegs und wurde vom Hund eines Hausbesitzers in den linken Bereich des Brustkorbs gebissen und dadurch leicht verletzt. Nach ärztlicher Versorgung konnte er das Krankenhaus verlassen. Der Hundehalter muss nun mit einer Anzeige rechnen. Beamte der Polizeihundestaffel haben die Ermittlungen übernommen.

Mosbach: Auf Besucher des Faschingsumzuges eingeschlagen - Zeugen gesucht

Wie der Polizei nachträglich angezeigt wurde, kam es am Rosenmontag zu tätlichen Übergriffen auf einem Faschingsumzug in Lohrbach. Gegen 21 Uhr kam es aufgrund eines versehentlich verschütteten Getränks zu Beleidigungen unter Besuchern des Umzugs. Im weiteren Verlauf soll die Situation eskaliert sein, wobei eine 19-Jährige, ein 21-Jähriger sowie ein 26-Jähriger auf zwei weitere Besucher im Alter von 43 und 51 Jahren einschlugen. Diese wurden dabei verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die Mosbacher Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter Telefon 06261 809-0 zu melden.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Unfall

Etwa 3.000 Euro Schaden entstand bei einem Unfall am Donnerstagabend bei Bad Mergentheim. Der 35-jährige Fahrer eines Opel Astras befuhr die Igersheimer Straße in Richtung Bad Mergentheim und wollte nach links in die Austraße einbiegen. Der 22-jährige Golffahrer, der hinter dem Opel herfuhr, schätzte die Situation falsch ein und fuhr ins Heck des Opels. Durch den Aufprall wurde dieser gedreht. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Lauda-Königshofen: Bruder gewürgt

Im Verdacht am Donnerstagabend in Lauda-Königshofen seinen eigenen Bruder geschlagen und gewürgt zu haben steht ein 57-jähriger Mann. In der Eisenbahnstraße kam es zwischen den beiden alkoholisierten Männern zu einer tätlichen Auseinandersetzung in deren Verlauf der 57-Jährige auf seinen zwei Jahre jüngeren Bruder einschlug und diesen würgte. Beim Erblicken einer Streife des Polizeireviers Tauberbischofsheim ließ der 57-Jährige von seinem Bruder ab und konnte vorläufig festgenommen werden.

Bad Mergentheim: Betrunken am Steuer

Eine Blutprobe musste eine 44-jährige Toyotafahrerin am Donnerstagabend in Bad Mergentheim abgeben. Ein Zeuge hatte die Polizei alarmiert, nachdem er den Toyota aufgrund der auffälligen Fahrweise in der Igersheimer Straße bemerkt hatte. Er fuhr dem Toyota hinterher und konnte beobachten, wie die Dame aus dem Auto stieg und offensichtlich stark unter Alkoholeinwirkung stand. Eine Streife der Polizeireviers war wenig später vor Ort und konnte die 44-Jährige zuhause antreffen. Ein Atemalkoholtest konnte aufgrund der starken Alkoholisierung nicht durchgeführt werden. Sie muss sich nun entsprechend verantworten.

Bad Mergentheim: Unfallflüchtige meldet sich

Nach einer Verkehrsunfallflucht am Mittwochabend im Bad Mergentheimer Eisenbergweg meldete sich die mutmaßliche Verursacherin am Donnerstagmorgen bei der Polizei. Gegen 23.15 Uhr hatte sie mit ihrem Fahrzeug einen geparkten Polo beschädigt und war weitergefahren, ohne sich um weiteres zu kümmern. Nach eigenen Angaben sei sie nach dem Unfall, bei dem ein Schaden in Höhe von rund 3.500 Euro entstand, in Panik geraten und sei weitergefahren. Die 27-Jährige muss sich nun entsprechend verantworten. Hohenlohekreis

Neuenstein-Grünbühl: Müll entsorgt

Bislang unbekannte Umweltsünder entsorgten mehrere Säcke mit Hausmüll im Hirschbach, entlang der Landesstraße 1036, zwischen Grünbühl und Hohebuch. Dies wurde bei der Öhringer Polizei am Donnerstagmorgen angezeigt. Neben sechs mit Unrat gefüllten Müllbeuteln wurden elektronische Kleingeräte weggeworfen. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 07941 930-0 in Verbindung zu setzen.

Öhringen: Unfall mit Anhänger

Von der Hunnenstraße wollte am Donnerstag ein 46-Jähriger mit seinem LKW samt Anhänger nach rechts in die Karlsvorstadt einbiegen. Da sein Anhänger ausschwenkt, stellte sich dieser mittig in die Fahrbahn, um eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer auszuschließen. Einem 35-Jährigen schien dies nicht einzuleuchten, weshalb er versuchte links am LKW vorbei zu fahren. Dabei überfuhr er auch eine Verkehrsinsel, bis er bemerkte, dass der Platz nicht ausreicht. Nachdem die Ampel grün zeigte fuhr der 46-Jährige mit seinem LKW langsam los, wobei der ausschwenkende Anhänger den Mercedes des 35-Jährigen streifte. Der Schaden am Pkw wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.

Künzelsau: Auf Harley aufgefahren

Eine leicht verletzte Person sowie ein Sachschaden von rund 3.500 Euro entstanden bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag bei Künzelsau. Die 75-jährige Opelfahrerin befuhr gegen 16.55 Uhr die B19 von Gaisbach kommend in Richtung Künzelsau. Offensichtlich zu spät erkannte sie, dass der Fahrzeugverkehr vor ihr ins Stocken geriet und fuhr auf ein Motorrad auf. Durch den Aufprall kam der 47-jährige Motorradfahrer zu Fall und verletzte sich leicht. An seiner Harley entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Bretzfeld: Unfallflucht auf der Autobahn

Ohne auf den Verkehr zu achten wechselte ein bislang unbekannter BMW-Fahrer am Donnerstagnachmittag auf der BAB A6 auf den linken Fahrstreifen und verursachte dadurch einen Verkehrsunfall. Die 34-jährige Fahrerin eines VW T4 befuhr die Strecke vom Weinsberger Kreuz in Richtung Bretzfeld, als der BMW-Fahrer plötzlich nach links lenkte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern bremste die 34-Jährige ab und wich nach links aus. Dabei prallte sie mit ihrem VW in die Mitteilleitplanke. Der BMW fuhr ungeachtet dessen einfach weiter. Die VW-Fahrerin blieb unverletzt; an ihrem PKW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: