Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.02.2014 - 12:12 Uhr

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Lauffen: Unfallflucht

Am Mittwoch gegen 13:50 Uhr beschädigte in Lauffen ein bislang unbekannter PKW-Lenker beim Ausparken einen in der Hinteren Straße geparkten VW Golf. An diesem entstand ein Sachschaden in Höhe von knapp 2.000 Euro. Ohne seinen verkehrsrechtlichen Pflichten nachgekommen zu sein, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei in Lauffen bittet um sachdienliche Zeugenhinweise an die Telefonnummer: 07133 209-0.

Untergruppenbach: Rollerfahrer flüchtet vor Polizei

Weil er sein Fahrzeug offensichtlich etwas zu stark getunt hatte, wurde der Roller eines 16-Jährigen in Untergruppenbach durch die Polizei beschlagnahmt. Am Mittwochnach-mittag versuchte sich der Rollerfahrer gegen 14:40 Uhr mit weit überhöhter Geschwin-digkeit einer polizeilichen Kontrolle zu entziehen. In den Wohngebieten von Donbronn querte er mit Geschwindigkeiten von zirka 80 km/h vielfach völlig ungebremst bevorrechtigte Straßen. Durch die Polizeistreife, die dem Flüchtenden folgte, konnten keine konkreten Gefährdungen beobachtet werden. In der Kelteräckerstraße konnte der Fahrer schließlich gestellt und sein Roller beschlagnahmt werden. Da derzeit nicht ausgeschlossen werden kann, dass es vor seiner Flucht vor der Polizei zu Gefährdungen des Straßenverkehrs durch den 16-Jährigen gekommen war, können sachdienliche Beobachtungen unter der Telefonnummer: 07131 104-2500 der Polizei in Heilbronn gemeldet werden.

Untereisesheim: Unfallflüchtiger ermittelt

Infolge eines Rückstaus war es am Mittwochabend gegen 17:55 Uhr auf der BAB 6 bei Untereisesheim zu einem Unfall mit drei PKW gekommen. Nachdem alle Beteiligte sich ihre Schäden an der Unfallstelle angesehen hatten, verständigten sie sich darauf, die Autobahn an der Anschlussstelle Neckarsulm zu verlassen, um dort die Personalien auszutauschen. Sie fuhren zu einem Kinokomplex in Neckarsulm und eine 23-jährige Opel-Fahrerin verständigte die Polizei. Hiernach stiegen alle Beteiligte wieder in ihre Fahrzeuge, um auf die Polizei zu warten. Der 32-jährige Fahrer eines Audis fuhr kurz darauf plötzlich und unerwartet mit unbekanntem Ziel davon, ohne zuvor mit den Anderen gesprochen oder ihnen seine Personalien hinterlassen zu haben. Mittels einer polizeilichen Fahndung konnte der Flüchtige durch die Polizei in Schwäbisch Hall im Bereich Kirchberg gestellt werden. Erst nach Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 700 Euro durfte er seine Fahrt fortsetzen. Verletzt war beim Unfall niemand worden. Die Gesamtschäden werden auf zirka 2.000 Euro gemutmaßt.

Neckargartach: Einbrecher unterwegs

Am Mittwochnachmittag brach in Neckargartach ein bislang unbekannter Täter zwischen 17:20 und 19:20 Uhr in ein Wohnhaus im Binderweg ein. Er hatte die Terrassentüre an der Westseite des Gebäudes aufgebrochen und anschließend im Innenbereich diverse Türen, Schränke und Behältnisse durchwühlt. Den Gesamtwert des erlangten Diebesguts sowie den entstandenen Sachschaden konnten die Eigentümer noch nicht einschätzen. Die Polizei in Böckingen bittet um sachdienliche Zeugenhinweise an die Telefonnummer: 07131 20406-0.

Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: Unfallflüchtiger gesucht

Die Polizei in Mosbach sucht einen Unfallflüchtigen, der am Mittwoch zwischen 16:30 und 17:15 Uhr auf dem Parkplatz des Media-Marktes in der Pfalzgraf-Otto-Straße höchstwahrscheinlich beim Ein-oder Ausparken einen geparkten VW Golf am Heck be-schädigte und flüchtete. Der Sachschaden dürfte bei knapp 400 Euro liegen. Die Polizei in Mosbach nimmt sachdienliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer: 06261 809-0 entgegen.

Hohenlohekreis

Öhringen: Fußgängerampel beschädigt

Am Mittwochabend wurde in Öhringen festgestellt, dass ein bislang unbekannter Randalierer eine Fußgängerampel im Hofgartenausgang der Hunnenstraße beschädigt hatte. Nach Zeugenangaben muss die Tatzeit im Laufe des Mittwochs gelegen haben. Die Polizei in Öhringen bittet um sachdienliche Hinweise an die Telefonnummer: 07941 930-0.

Main-Tauber-Kreis

Grünsfeld: Unfallflucht

Da er offenbar einen selbst verursachten Fremdschaden nicht gesehen hatte, gelangte der 81-jährige Fahrer eines Peugeots 207 nun zur Anzeige. Am Mittwochnachmittag parkte der ältere Herr gegen 15:30 Uhr vorwärts aus einer Bushaltestelle in der Haupt-straße in Grünsfeld aus. Hierbei streifte er einen vor ihm parkenden BMW X3 am hinte-ren linken Kotflügel sowie an der linken Seite der hinteren Stoßstange. Anschließend hielt der 81-Jährige seinen PKW vor dem geparkten BMW an, stieg aus und schaute sich gemäß Zeugenangaben beide PKW genauer an. Offenbar, da er keine Schäden erkennen konnte, setzte der Mann seine Fahrt fort, ohne zuvor seinen verkehrsrechtlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Am BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 1.200 Euro und am Peugeot einer von knapp 300 Euro. Der Wegfahrende, der schnell ermittelt werden konnte, bekommt nun wegen seiner Verkehrsunfallflucht eine Anzeige.

Wertheim: Fußgänger angefahren

Offenbar infolge durch starken Regen behinderter Sicht übersah die 75-jährige Fahrerin eines Toyota Starlets in Wertheim am Dienstagabend gegen 19:45 Uhr einen den Fußgängerüberweg in der Lindenstraße passierenden 56-Jährigen. Hierbei wurde der Fußgänger von dem Pkw mit der linken Fahrzeugfront erfasst, so dass er zunächst gegen die Frontscheibe geschleudert wurde und schließlich auf den Boden stürzte. Der schwerverletzte Fußgänger wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Lebensgefahr besteht glücklicherweise nicht. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von knapp 500 Euro.

Klaus Schweitzer Polizeihauptkommissar

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: