Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Meldungen aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, dem Main-Tauber-Kreis und dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Gemmingen: Straßensperrung nach Vorfahrtsunfall

Eine 41-jährige Verkehrsteilnehmerin hat am Montag, gegen 17.40 Uhr auf der Bundestraße 293 bei Gemmingen einen Verkehrsunfall verursacht. Als sie dort nach links in Richtung Gemmingen abbiegen wollte, übersah sie offenbar einen entgegenkommenden 42 Jahre alten Kleinwagenfahrer. Nahezu frontal kollidierte dessen Fiat Cinquecento mit dem BMW der Frau und wurde durch den Aufprall noch auf einen an der Einmündung wartenden Fiat Panda einer 21-jährigen Autofahrerin geschoben. Umherfliegende Trümmerteile beschädigten schließlich den Ford-Transit eines 44 Jahre alten Fahrzeugführers. Die Unfallverursacherin und der 42-jährige Fiatfahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. An den beteiligten Autos entstanden Sachschäden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Die Bundesstraße musste für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und Reinigungsarbeiten für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Drei Notarztteams mit insgesamt neun Helfern sowie sechs Feuerwehrfahrzeuge mit 35 Mann Besatzung waren im Einsatz.

Heilbronn: Straßeneinrichtung beschädigt

Offensichtlich unachtsam war eine 23-jährige Skoda-Fahrerin am Montag, gegen 20.15 Uhr in Heilbronn. Die junge Frau befuhr die Landesstraße in Richtung Autobahn und verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Skoda prallte gegen die Leitplanke. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde nicht verletzt.

Heilbronn: Unfall auf glatter Fahrbahn

Straßenglätte wurde einem jungen Autofahrer am Montagmorgen in Heilbronn zum Verhängnis. Der 24-Jährige war im Bereich Viehweide unterwegs, als sein VW Golf auf der eisglatten Fahrbahn ins Rutschen kam. Um nicht auf den vor ihm befindlichen Pkw aufzufahren, wich der Mann mit seinem Auto aus - und prallte gegen eine Straßenlaterne. Sachschaden: über 3.000 Euro.

Heilbronn: In Wohnungen eingestiegen

In Heilbronn war am Montag ein Einbrecher unterwegs. In der Schulgasse drang er in der Zeit zwischen 7.45 Uhr und 19 Uhr in eine Wohnung im zweiten Obergeschoß des Acht-Parteien-Hauses ein. Er durchsuchte die Räumlichkeiten, fand jedoch offenbar keine Beute. Beim Sachschaden blieb es auch in einem weiteren Fall. Ebenfalls im gleichen Zeitraum verschaffte sich ein Unbekannter auch Zugang zu einem Mehrfamilienhaus in der Karlstraße. Im zweiten Obergeschoß suchte er in einer Wohnung nach Stehlenswertem, nachdem er die Eingangstür zuvor gewaltsam geöffnet hatte. Auch hier fand der Täter offenbar nichts von Interesse. Im Zusammenhang mit dieser Tat steht vermutlich ein etwa 30 bis 35 Jahre alter Mann, der gegen 16 Uhr, bei einem Hausbewohner geklingelt und nach einem "David" gefragt hatte. Nachdem der Zeuge weder jemand dieses Namens noch den Besucher kannte, wartete er, bis der Unbekannte zum Ausgang ging und schloss die Tür. Der verdächtige Mann war etwa 185 bis 190 groß und hatte schwarze, unordentliche Haare und einen "Zweitagebart". Er hatte eine sportliche Statur und war dunkel gekleidet. Eventuell hatte er zuvor eine schwarze Mütze getragen. Er sprach mit starkem, vermutlich südosteuropäischem Akzent. Weitere Hinweise zu den beiden Einbrüchen nimmt die Polizei in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500 entgegen.

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim: Vorfahrt nicht beachtet

Zu einem Vorfahrtsunfall kam es am Montag, gegen 07.30 Uhr auf der Duderstätter Allee in Tauberbischofsheim. Ein 53-Jähriger hatte offenbar an der Einmündung zur Kapellenstraße eine vorfahrtsberechtigte 32-jährige VW-Fahrerin übersehen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Opel Corsa des Mannes und dem VW Polo der anderen Verkehrsteilnehmerin. Sachschaden: 3.000 Euro.

Wertheim: Zu schnell unterwegs?

Vermutlich zu schnell war ein 21-jähriger Autofahrer am Montagabend in der Willi-Brandt-Straße in Wertheim unterwegs. Der junge Mann fuhr in Richtung Bestenheider Höhe und schaffte beim dortigen Kreisverkehr offenbar die Kurve nicht. Stattdessen überfuhr er mit seinem Audi die Verkehrsinsel und richtete dabei einen Sachschaden von über 10.000 Euro an.

Wertheim: Lkw kippte um

In der Nacht zum Dienstag geriet auf der Landesstraße bei Wertheim ein Lkw auf Abwege. Gegen 02.40 Uhr wollte dessen 31-jähriger Fahrer von der Autobahn kommend in Richtung Wertheim-Dertingen fahren. Sein mit etwa 7,5 Tonnen Lebensmittel beladener Truck wurde dabei, nach Aussagen des 31-Jährigen, von einer Windböe seitlich erfasst und geriet ins Schwanken. Anfangs einer langen Linkskurve hatte sich der Laster so aufgeschaukelt, dass der Fahrzeugführer die Kontrolle verlor. Der Lkw geriet zunächst von der Straße ab, kam nach etwa 50 Metern wieder auf den befestigten Untergrund zurück und stellte sich quer. Anschließend kippte der Lastwagen zur Seite und schlitterte mehrere Meter auf der Fahrbahn weiter. Der Lkw-Führer erlitt bei der Havarie Verletzungen am Oberkörper und musste in eine Klinik eingeliefert werden. An seinem Fahrzeug und dem Fahrbahnbelag war Sachschaden in Höhe von weit über 15.000 Euro entstanden. Außerdem floss Diesel aus dem beschädigten Treibstofftank des 18-Tonners und musste entsprechend entsorgt werden. Die Wertheimer Feuerwehr war im Einsatz. Während der Rettungs- und Aufräummaßnahmen musste die Landesstraße total gesperrt werden.

Külsheim: Matratzenblockade auf Landesstraße

Mit zwei Gewahrsamnahmen endete eine Protestaktion mehrerer Aslybewerber am späten Montagabend in Külsheim. Verkehrsteilnehmer hatten gegen 0 Uhr die Polizei verständigt, weil sich auf der Hardheimer Straße auf Höhe Hans-Weisbach-Straße ein Mann offenbar zum Schlafen abgelegt hatte. Eine Streife fuhr vor Ort und traf auf einen 28-jährigen, algerischen Staatsangehörigen. Trotz frostiger Witterungsverhältnisse hatte es sich der junge Mann auf einer Matratze mitten auf der Fahrbahn gemütlich gemacht. Seine Schuhe hatte er ordentlich daneben gestellt. Der Asylbewerber, der in dem angrenzenden Wohnheim untergebracht ist, weigerte sich, seinen gefährlichen Ruheplatz zu verlassen und in seine Unterkunft zurückzukehren. Mehrfach ausgesprochenen Platzverweisen, übersetzt durch einen Mitbewohner, kam der 28-Jährige nicht nach, so dass er nicht zuletzt zu seiner eigenen Sicherheit in Polizeigewahrsam genommen wurde. Während der Aktion kam es zu weiteren Störungen durch Insassen des Wohnheims. Zwei Männer trugen während des Polizeieinsatzes ein Sofa auf die Straße um sich darauf niederzulassen. Weil sich ein aus Pakistan stammender 21-Jähriger gegenüber den Polizeibeamten äußerst unkooperativ verhielt, musste auch er mit auf das Polizeirevier verbracht und zunächst in einer Zelle untergebracht werden. Die beiden Asylsuchenden müssen nun mit einer Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr rechnen.

Hohenlohekreis

Künzelsau: Fehler beim Abbiegen

Am Montagabend hat ein Autofahrer in Künzelsau einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro entstand. Der 36-Jährige wollte mit seinem BMW gegen 19.30 Uhr von der Straße aus Garnberg kommend nach links auf die Landesstraße in Richtung Künzelsau einbiegen. Von dort kam ein 46 Jahre alter Mercedesfahrer entgegen. Beim Abbiegevorgang geriet der BMW-Fahrer offenbar zu weit auf die linke Fahrbahn. Der 46-Jährige versuchte zwar noch nach rechts auszuweichen, beschädigte dabei aber durch das Überfahren des dortigen Bordsteins das Vorderrad seines Fahrzeugs. Eine Berührung mit dem BMW konnte er dennoch nicht verhindern. Die beiden Fahrzeuge kollidierten und waren nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: