Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 11.50 Uhr, mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, dem Hohenlohekreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - PRESSEMITTEILUNG vom 20.01.2014

Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Brennholz gestohlen Im Wertheimer Dörlesberg, Gewann Neue Gärten, entwendeten bislang unbekannte Diebe eineinhalb Meter Ster Buchenholz. Bereits zum dritten Mal sollen die Langfinger um den Jahreswechsel zugeschlagen und das Holz gestohlen haben. Auch in diesem Jahr waren die Diebe zwischen dem 6. Januar und dem 9. Januar zugange. Die Wertheimer Polizei hofft auf Zeugen und bittet diese, sich unter der Rufnummer 09342/91890 zu melden.

Wertheim: In Gartenhaus eingebrochen Am vergangenen Wochenende verschafften sich bislang unbekannte Einbrecher gewaltsam Zutritt in ein Gartenhaus in den Wertheimer Riedwiesen. Durch das Aufwuchten einer Türe versuchten die Täter zunächst in die Räumlichkeiten zu gelangen. Da dies misslang, schlugen die Unbekannten einen Glaseinsatz an der Türe sowie einen Holzeinsatz ein, wodurch die Einbrecher ins Gebäude kamen. Etwas Stehlenswertes fanden sie offensichtlich nicht. Aufgrund der hinterlassenen Spuren geht die Polizei davon aus, dass es sich um mindestens drei Täter handelte. Am Gartenhaus entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Wertheim, Telefon: 09342/91980, in Verbindung zu setzen.

Tauberbischofsheim: Zeugen gesucht Auf rund 1.500 Euro beläuft sich der Sachschaden, welcher bereits am Montag, 13. Januar 2014, gegen 17.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Tauberbischofsheim verursacht wurde. Der Fahrer eines Pkw Skoda hatte offenbar beim Rückwärtsausparken einen abgestellten Audi A 6 beschädigt. Der mutmaßliche Unfallverursacher konnte ermittelt werden. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen müsste der Vorfall von einem Mann, welcher ein Kind dabei hatte, beobachtet worden sein. Dieser Zeuge, oder andere Personen die den Unfall gesehen haben werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 09341 81-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Wertheim: Einbruch Auf ein Wohnhaus in der Wertheimer Caspar-Merian-Straße hatte es ein bislang Unbekannter am Samstag, in der Zeit von 15.15 Uhr bis kurz vor 19.00 Uhr, abgesehen. Der Einbrecher hatte ein Fenster aufgebrochen und konnte so in das Innere des Gebäudes gelangen. Dort wurden sämtliche Behältnisse durchwühlt. Was im Einzelnen gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Während der Tatausführung stand in der Nähe des Wohnhauses ein älterer, silberfarbener Pkw Mercedes mit SW-Kennzeichen. Ob der Fahrer dieses Fahrzeug mit dem Einbruch in einem Zusammenhang steht, ist derzeit noch nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wertheim unter der Tel.Nr.: 09342 9189-0 entgegen. Bad Mergentheim: Promille am Steuer - Unfall Eine Blutprobe sowie ihren Führerschein musste am Sonntagnachmittag eine 50-jährige Autofahrerin in Bad Mergentheim abgeben, nachdem sie einen Unfall verursacht hatte. Die offensichtlich stark alkoholisierte Frau befuhr mit ihrem Ford Fiesta die Milchlingstaße in Richtung Heinrich-von-Hohenlohe-Straße. Dort geriet sie zu weit nach links, wobei der Fiesta gegen einen geparkten Ford Focus prallte, der durch die Wucht des Aufpralls auf einen ebenfalls geparkten Nissan geschoben wurde. Beim Unfall wurde die 50-jährige Frau leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 11.000 Euro.

Igersheim: Zwei Fahrzeuge zerkratzt Am vergangenen Wochenende zerkratzte ein bislang unbekannter Täter zwei Fahrzeuge in der Straße Am Spießle in Igersheim. In der Zeit zwischen Freitagabend und Sonntagnachmittag war ein dunkelblauer Pkw Skoda im Hofraum des Gebäudes Nummer 8 abgestellt, ebenso ein Kleinkraftrad der Marke Eslilete. An beiden Fahrzeugen machte sich der Unbekannte zu schaffen und zerkratzte den Lack. Dabei verursachte er einen Schaden von etwa 5.000 Euro. Zeugen melden sich bitte bei der Bad Mergentheimer Polizei, Telefon: 07931/54990.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Neckarsulm: Mit Promille am Steuer Einen Sachschaden von rund 5.000 Euro richtete am Sonntag die offensichtlich betrunkene Fahrerin eines Daimler-Benz in Neckarsulm an. Gegen 21.45 Uhr befuhr die Frau mit ihrem Pkw die Binswanger Straße und stieß gegen die geöffnete Fahrzeugtüre eines Audi Q3. Bei der Unfallaufnahme stellten die Ordnungshüter Alkoholgeruch fest, weshalb bei der Dame ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Neben einer Blutprobe musste die 58-Jährige auch ihren Führerschein abgeben.

Heilbronn: Einbruch in Gartenhaus In ein Haus der Gartenanlage Hammelwasen in Heilbronn verschafften sich bislang unbekannte Einbrecher gewaltsam Zutritt. In der Zeit zwischen dem 9. Januar und dem 19. Januar brachen die Unbekannten das Türschloss auf und gelangten so ins Innere der Hütte. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang noch nicht bekannt. Der Sachschaden blieb glücklicherweise gering. Zeugenhinweise werden erbeten an die Heilbronner Polizei, Telefon 07131/104-2500.

Bad Rappenau: Hungrige Einbrecher Eine Holzhütte im Bad Rappenauer Salinenpark, brachen in der Nacht zum Sonntag unbekannte Einbrecher auf. In der Hütte, die im Rahmen des Glühweinmarktes aufgestellt worden war verspeisten sie einen Flammkuchen und entwendeten gelagerte Getränke im Wert von mehreren hundert Euro. An der Holzhütte entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Rappenau, Telefon 07264/95900 in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Unfallflucht Auf etwa 1.000 Euro dürfte sich der Schaden belaufen, welcher von einer bislang unbekannten Fahrerin es Opel-Astra am Samstag, gegen 19.00 Uhr, an einem in der Heilbronner Bahnhofstraße geparkten Hyundai-Lantra angerichtet wurde. Die Unfallverursacherin fuhr nach dem Vorfall einfach weiter. Ein aufmerksamer Zeuge hatte beobachten können, wie die Opel-Fahrerin beim Ausparken den quer dahinter stehenden Hyundai an der rechten Seite beschädigte. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen müsste das Geschehen von einer weiteren Zeugin beobachtet worden sein. Die Frau oder andere Personen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 mit der Polizei Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Widdern: Zusammenstoß mit "Wildwechsel" Ein Beinahezusammenstoß mit einem Reh am Sonntag, gegen 04.30 Uhr, führte zu einem Sachschaden von rund 3.000 Euro. Ein 18-Jähriger war mit seinem VW auf der Kreisstraße 2133 von Widdern in Richtung Unterkessach unterwegs. Als ein Reh von rechts über die Fahrbahn lief, wich der junge Mann aus, kam dabei mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Ironie des Schicksals: Bei dem Verkehrszeichen handelte es sich ausgerechnet um das Schild "Wildwechsel".

Untergruppenbach: Verkehrsunfall Weil er einem anderen Auto ausweichen musste, fuhr am Sonntag, gegen 14.20 Uhr, ein 23-Jähriger mit seinem Porsche, auf Gemarkung Untergruppenbach, gegen die Mittelschutzplanken der BAB 81. Der Porschefahrer war auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Stuttgart unterwegs, als ein vor ihm, auf dem mittleren Fahrstreifen fahrender Autofahrer nach links wechselte. Der 23-Jährige musste deswegen stark abbremsen, zog nach links und streifte die Schutzplanken. Am Porsche entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Der unbekannte Autofahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07134 513-0 mit der Verkehrspolizei in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Sachbeschädigung Vermutlich im Zeitraum von Samstag, 12.00 Uhr, bis Sonntag, 09.30 Uhr, warf oder schlug ein noch Unbekannter die Glasscheiben der in der Heilbronner Schweinsbergstraße aufgestellten Telefonzelle ein. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist derzeit noch nicht genau bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 entgegen.

Neckar-Odenwald-Kreis

Adelsheim: Vermutlich unter Drogeneinfluss gefahren Wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss, wurde einem 20-Jährgen am Sonntag gegen 17.00 Uhr eine Blutprobe entnommen. Der junge Mann war auf der Adelsheimer Bahnallee mit seinem Auto unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Beamten des Buchener Polizeireviers Hinweise auf eine aktuelle Drogenbeeinflussung fest. Dem 20-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Hohenlohekreis

Ingelfingen: Sachbeschädigungen Mit der Aufklärung mehrerer Sachbeschädigungen sind derzeit die Beamten des Künzelsauer Polizeireviers beschäftigt. Bereits am Mittwoch, 15. Januar, in der Zeit von 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr, wurde ein in der Ingelfinger Künzelsauer Straße geparkter älterer Pkw Mercedes-Benz vermutlich mit einem größeren Stein im Bereich des vorderen rechten Kotflügels erheblich beschädigt. Auch in den Wochen zuvor war dieses Fahrzeug immer wieder das Ziel von Sachbeschädigungen. Jüngster Fall war nun am vergangenen Samstag. In der Zeit von 22.00 Uhr bis 22.30 Uhr hatte ein Unbekannter mit einem spitzen Gegenstand eine Eindellung an der Fahrertür verursacht. Der bisher angerichtete Gesamtsachschaden ist beträchtlich. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Künzelsau unter der Tel.Nr.: 07940 940-0 entgegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: