Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

18.05.2019 – 18:51

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg: Polizei wegen mehrerer Versammlungen und zwei Fußballspielen im Einsatz

Freiburg (ots)

Das Polizeipräsidium Freiburg begleitete am Samstag, den 18.05.2019, mehrere Einsatzanlässe im Stadtgebiet Freiburg. Während im Schwarzwaldstadion und im Möslestadion zwei Fußballspiele stattfanden, gab es im Bereich der Innenstadt mehrere Versammlungen.

Ein Zwischenfall ereignete sich gegen 10:45 Uhr, als mehrere Personen an einem Wahlkampfstand auf der Kaiser-Joseph-Straße auftauchten. Die Standbetreiber teilten mit, dass sie von vermummten Personen angegriffen worden seien. Beim Eintreffen der Polizei war eine 15-köpfige Personengruppe vor dem Info-Stand versammelt. Fünf Personen wurden wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Versammlungsgesetz vorläufig festgenommen. Die restlichen Teilnehmer der nicht angemeldeten Versammlung entfernten sich nach kurzer Zeit.

Geschätzt bis zu 350 Menschen trafen sich ab circa 15 Uhr auf dem Platz der alten Synagoge zu einer Demonstration gegen steigende Mieten. Die Demo mit einem Aufzug durch die Innenstadt verlief aus polizeilicher Sicht ebenfalls störungsfrei. Die Versammlung endete gegen 17:15 Uhr.

Alle weiteren Versammlungen im Laufe des Nachmittags mit weitaus geringerem Teilnehmeraufkommen, verliefen unauffällig und ohne dass polizeiliche Maßnahmen erforderlich waren.

Das Spiel des SC Freiburg II - FSV Frankfurt im Möslestadion verlief ohne Zwischenfälle.

Die Begegnung SC Freiburg - 1. FC Nürnberg erforderte wegen des hohen Besucheraufkommens umfangreichere Einsatzmaßnahmen, um die Sicherheit der Stadionbesucher zu gewährleisten und dem erhöhten Verkehrsaufkommen Rechnung zu tragen. Ziel war es auch, eine reibungslose An- und Abreise der Fußballfans trotz der parallel stattfindenden Versammlungen in der Stadt zu ermöglichen. Abgesehen von wenigen leichteren Rechtsverstößen (Sicherstellung von Betäubungsmitteln, Beleidigung u. a.) kam es zu keinen nennenswerten Störungen. Gegen 18:30 Uhr konnten die polizeilichen Maßnahmen weitestgehend beendet werden.

jc

Medienrückfragen bitte an:
Jerry Clark
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-1016
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg