Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

11.03.2019 – 11:02

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach-Hauingen: Buurefasnacht in Hauingen überwiegend friedlich

Freiburg (ots)

Die Veranstaltungen der Buurefasnacht wurden am Sonntag durch das Polizeirevier Lörrach mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz begleitet. Während des Umzuges kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu keinen Störungen, zahlreiche Fasnachtscliquen hatten aufgrund der Unwetterwarnungen mit Starkregen ihre Teilnahme abgesagt. Im Rahmen der anschließenden Hallenveranstaltung wurde gegen 19.45 Uhr eine Körperverletzung begangen. Hierbei soll ein 33jähriger Mann mit Reizgas gesprüht haben, wodurch ein 35 Jähriger leicht verletzt wurde. Das Reizgas-Sprühgerät wurde beschlagnahmt und gegen den 33 Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Der polizeiliche Einsatz wurde hierbei durch einen betrunkenen 21jährigen Mann gestört. Einem Platzverweis kam er zunächst nach, erschien jedoch kurz darauf wieder bei der Halle. Er wurde wegen des Verstoßes gegen einen polizeilichen Platzverweis angezeigt. Gegen 00.30 Uhr entwickelte sich im Bereich der Toiletten ein Gerangel zwischen zwei Männern, dieses konnte jedoch durch schnelles Einschreiten des Sicherheitsdienstes und der Polizei geschlichtet werden. Die im Umfeld durchgeführten Alkoholkontrollen führten zur Anzeige von insgesamt vier betrunkenen Fahrzeugführern. Ein Fahrradfahrer wurde mit 1,8 Promille angehalten, als er in Schlangenlinien durch die Brückenstraße fuhr. Drei Autofahrer wurden mit Werten von 0,82, 1,28 und 2,62 Promille aus dem Verkehr gezogen.

Kj

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Jörg Kiefer
Telefon: 07621/176-101
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell