Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

08.03.2019 – 15:13

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Folgemeldung zu "Todtnau: Erdrutsch ruft Feuerwehr und DRK auf den Plan" - Evakuierung kann aufgehoben werden

Freiburg (ots)

Mit weiteren Felsabgängen ist nach derzeitigem Kenntnisstand nicht zu rechnen. Die evakuierten Bewohner können in ihre Häuser zurück. Dessen ungeachtet besteht an dem Hang eine grundsätzliche Steinschlag- und Felssturzgefahr, so die Einschätzung der Geologen des Regierungspräsidiums Freiburg. Nächste Woche erfolgen deshalb weitere Absprachen, um geeignete Maßnahmen einzuleiten.

Bisherige Meldung:

Zu einem Erdrutsch kam es am Donnerstagabend zwischen18.50 Uhr und 20.20 Uhr an den Hängen in der Gisibodenstraße. Hier hatte sich ein riesiger Felsbrocken gelöst und war durch die Bäume nach unten gerollt. Unten am Hang befinden sich Wohngebäude, die aber nicht beschädigt wurden. Die Feuerwehr Todtnau rückte mit vier Fahrzeugen und 25 Mann an, auch war neben der Polizei das DRK mit einem Fahrzeug und drei Personen vor Ort. Da unklar war, inwieweit sich noch mehr Hang löst, wurden vorsorglich drei Wohnhäuser geräumt und das Gebiet abgesperrt. Alle Personen kamen privat unter. Geologen vom Regierungspräsidium Freiburg wurden verständigt und untersuchten das Gebiet. Dabei wurde festgestellt, dass weitere labile Felsbrocken am Hang vorhanden sind. Weitere Schritte werden eingeleitet.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 - 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell