Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

25.01.2019 – 07:33

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Buchenbach: Nötigung eines Rettungswagens mit Kind an Bord auf dem Weg ins Krankenhaus - Tatverdächtiger ermittelt

Freiburg (ots)

Nach einem Zeugenaufruf anlässlich eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts der Nötigung im Straßenverkehr zum Nachteil des Fahrers im Rettungsdienst vom 18.01.2019 konnte ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Aufgrund des vom RTW-Fahrer abgelesenen Kennzeichens des vorausfahrenden Fahrzeugs war es möglich, den Halter festzustellen. Er bestätigte bei seiner Vernehmung, zur Tatzeit auch Fahrzeugführer gewesen zu sein. Er sei jedoch umgehend zur Seite gefahren, als er den Rettungswagen wahrgenommen habe. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Freiburg stehen kurz vor dem Abschluss. Über den weiteren Gang des Verfahrens wird anschließend die Staatsanwaltschaft entscheiden.

jc

***

Erstmeldung:

Ein Rettungswagen, der mit Blaulicht und Martinshorn in Richtung Krankenhaus fährt, wird von einem vorausfahrenden Fahrzeug über mehrere Minuten am Überholen gehindert.

Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen zu einem Verkehrsdelikt aufgenommen, das sich heute (Freitag, 18.01.2019) gegen 13:25 Uhr bei Buchenbach ereignet hat.

Ein Rettungswagen fuhr auf der B31 in Richtung Freiburg, um ein Kind ins Krankenhaus zu transportieren. Dabei nahm der Fahrer Sonder- und Wegerechte in Anspruch. Das blaue Blinklicht in Verbindung mit dem Martinshorn war in Betrieb. Zwischen den Ortsteilen Falkensteig und Himmelreich verhinderte ein vorausfahrendes Fahrzeug über mehrere Minuten, dass es vom Rettungswagen überholt werden konnte. Der beschriebenen Fahrweise nach besteht der Verdacht, dass dies mit Vorsatz geschah. Erst kurz bevor die Fahrbahn zweispurig wurde, konnte der Rettungswagen überholen.

Fahrzeug und Fahrzeugführer sind bislang nicht bekannt. Gesucht wird ein blauer Mercedes Kastenwagen (Sprinter).

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Hinweise zum Fahrzeug geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Freiburg zu melden (Tel. 0761 882-3100).

Medienrückfragen bitte an:
Jerry Clark
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-1016
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell