Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

02.07.2018 – 12:54

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Waldkirch: Festnahme zweier dringend Tatverdächtiger nach sexuellen Handlungen an zwei 15-jährigen Mädchen - Haftbefehl gegen 37-jährigen Serben wegen Verdachts der Vergewaltigung

Freiburg (ots)

LANDKREIS EMMENDINGEN

Am Samstagabend (30. Juni 2018), gegen 23.10 Uhr, trafen im Bereich der S-Bahn-Haltestelle "Batzenhäusle" drei Mädchen - darunter zwei 15-jährige - auf zwei Männer im Alter von 37 und 23 Jahren. Im weiteren Verlauf kam es nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei gegen den Willen der beiden 15-jährigen Jugendlichen zu sexuellen Handlungen. Nach dem momentanen Stand der polizeilichen Ermittlungen soll der 37-Jährige dabei Handlungen an einem der beiden Mädchen vorgenommen haben, die den Tatbestand der Vergewaltigung erfüllen. Anschließend soll der 23-jährige Mann sexuelle Handlungen an der anderen 15-Jährigen vorgenommen haben, die den Verdacht der sexuellen Nötigung begründen.

Die dringend Tatverdächtigen konnten noch in der Nacht identifiziert und vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich um serbische Staatsangehörige. Der der Vergewaltigung dringend verdächtige 37-Jährige wurde noch am Wochenende dem Haftrichter vorgeführt, welcher auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg Haftbefehl erließ.

Das Geschehen im Bereich der Haltestelle wurde womöglich von Zeugen beobachtet, die der Polizei bisher nicht bekannt sind. Diese werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Emmendingen unter Telefon 07641/582-200 in Verbindung zu setzen.

Die Ermittlungen dauern an.

wr

Medienrückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg