Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

27.06.2018 – 15:47

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Bad Säckingen: Jugendlicher an Ampel angefahren - weißer Mercedes flüchtet - Polizei bittet um Hinweise!

Freiburg (ots)

Beim Überqueren der Straße wurde am Dienstagmorgen ein Jugendlicher von einem bislang unbekannten weißen Mercedes-Benz Kombi angefahren. Obwohl der Junge auf die Fahrbahn stürzte, fuhr der Pkw davon. Kurz vor 08:00 Uhr betrat der 16-jährige an der Einmündung der Fricktalstraße die B 34, um diese zu überqueren. Dabei schob er sein Fahrrad. Die dortige Fußgängerampel zeigte, so der Jugendliche, für ihn grün. In Richtung Waldshut-Tiengen hielt ein weißer Mercedes Kombi an. Als der Junge beinahe die gegenüberliegende Seite erreicht hatte, verspürte er einen heftigen Schlag und fiel zusammen mit seinem Fahrrad auf den Asphalt. Der weiße Mercedes fuhr stark beschleunigend in Richtung Innenstadt davon. Augenscheinlich wurde er von diesem touchiert. Der Jugendliche verständigte zunächst seine Eltern. Er erlitt eine Gehirnerschütterung und war zur Beobachtung für eine Nacht im Krankenhaus. Der Unfall wurde nachträglich bei der Polizei angezeigt. Diese sucht nun nach diesem weißen Mercedes-Benz, einem Kombi der E- oder C-Klasse. Gefahren wurde dieses Fahrzeug von einer blonden Frau mit Sonnenbrille. Das Verkehrskommissariat Waldshut-Tiengen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07751 8963-0 zu melden. Dem Jugendlichen wurde von einem anderen Fußgänger aufgeholfen. Insbesondere dessen Beobachtungen wären von Bedeutung.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 - 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung