Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

27.05.2018 – 18:10

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim/Wiesental -- Mehrere Verkehrsunfälle mit Verletzen und hohem Sachschaden

Freiburg (ots)

Landkreis Lörrach - Schopfheim/Wiesental -

Gleich mehrere schwere Unfälle beschäftigten am Sonntagnachmittag die Schopfheimer Polizei. Der erste Unfall ereignete sich gegen 13.20 Uhr. Hier befuhr ein 20-jähriger Motorradfahrer die L 149 bergwärts von Präg in Richtung Bernau. In einer scharfen Linkskurve verlor er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge kollidierte er mit der Leitplanke und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. An der seiner Suzuki entstand Schaden in Höhe von 1500 Euro.

Nur wenig später, um kurz vor 15 Uhr, wurden die Beamten zu einem weiteren schweren Unfall auf die L 139 zwischen Wieslet und Enkenstein gerufen. Ein 44 Jahre alter Motorradfahrer aus der Schweiz befuhr zuvor die Strecke zusammen mit seiner 10 Jahre alten Sozia in Richtung Kleines Wiesental. Als der Kradfahrer ein langsam vor ihm fahrendes landwirtschaftliches Gespann überholte, übersah er einen entgegenkommenden Subaru und kollidierte frontal mit diesem. Die beiden auf dem Motorrad befindlichen Personen wurden bei dem Unfall schwer, die zwei im entgegenkommenden PKW befindlichen Personen, ein 26-jähriger Mann und eine 29-jährige Frau, leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand beträchtlicher Schaden von insgesamt 25.000 Euro.

Nur wenige Minuten später ging bei der Polizei die Meldung über einen weiteren schweren Verkehrsunfall ein. Erneut wurden die Beamten auf die L 149 zwischen Präg und Bernau gerufen. Diesmal hatte ein Kradfahrer, welcher talwärts fuhr, ebenfalls aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gestürzt. Der 27 Jahre alte Honda-Fahrer rutschte in der Folge unter der Schutzplanke hindurch und mehrere Meter die Böschung hinunter. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde er ebenfalls mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. An seiner Maschine entstand Schaden von 1500 Euro.

Stand: 27.05.2018, 18.00 Uhr

PRSCH/CH FLZ/hw

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg