Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Höchenschwand: "Berauschte" brechen ins Schwimmbad ein

Freiburg (ots) - Drei unter Drogeneinfluss stehende junge Leute brachen in der Nacht zum Montag ins Schwimmbad ein. Die zwei Männer und die Frau im Alter von 28 bis 30 Jahren waren nach dem Konsum verschiedener Drogen auf die "Schnapsidee" gekommen, ins Waldbad einzudringen. Alle drei überstiegen den Zaun und brachen das Hauptgebäude auf. Daraus entwendeten sie alles, was nicht niet- und nagelfest war. Das Diebesgut transportierten sie in einem Pkw. Die Polizei konnte nach einem Hinweis die Frau und einen Mann gegen 03:35 Uhr am Tatort festnehmen. Die Frau saß hinter dem Steuer des Autos, ein Mann lief desorientiert in die Arme der Polizei. Der Dritte im Bunde war in den Wald gelaufen, noch bevor die Polizei vor Ort eingetroffen war. Es ist zu vermuten, dass er kalte Füße bekam. Er konnte im Laufe der Morgens in St.Blasien aufgegriffen werden. Bei der Frau wurde eine Blutprobe erhoben, da sie mit dem Auto gefahren war. Auch eine Wohnung wurde durchsucht. Dabei konnten eine geringe Menge Betäubungsmittel und weiteres Diebesgut aus dem Schwimmbad beschlagnahmt werden. Im Pkw waren ein Müllsack mit Süßigkeiten, Sonnenschirme und ein Gasgrill, in der Wohnung fand sich noch der Defibrillator, Vorhänge, Messgeräte, Werkzeug usw. Die Drei müssen schon zuvor mehrfach hin und her gefahren sein. Die Ermittlungen dauern an.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 - 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: