Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach: Ausgerissener Jungbulle von der Polizei erlegt

Freiburg (ots) - Lörrach: Ausgerissener Jungbulle von der Polizei erlegt

Aufsehen erweckte ein Geschehnis am Montagvormittag in Lörrach-Stetten. Kurz vor 9.30 Uhr riss bei einem Schlachthof ein Jungbulle aus und rannte durch die Gegend. Beschäftigte des Schlachthofes verfolgten das Tier und wurden hierbei von der Polizei und Vertretern des Veterinäramtes unterstützt. Da sich das Ganze im öffentlichen Verkehrsraum abspielte, wurde über den Verkehrswarnfunk eine Meldung herausgegeben. Schließlich gelang es, den Jungbullen in der Weiler Straße in die Enge zu treiben. Danach versuchte man das Tier mittels eines Betäubungspfeiles zu beruhigen, was nicht zum gewünschten Erfolg führte. So erlegte schließlich ein fachkundiger Polizeibeamter das Tier mittels Schüssen aus einem Gewehr. Zahlreiche Bürger und Passanten verfolgten das Geschehen.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: