PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Freiburg mehr verpassen.

03.04.2018 – 14:25

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Simonswald: Rowdyhaftes Benehmen
Waldkirch: Heftig verletzt
Waldkirch: Gasgeruch

Freiburg (ots)

LANDKREIS EMMENDINGEN - (3 Meldungen) -

Simonswald: Rowdyhaftes Benehmen

Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen eines Verkehrsvorfalls vom Karfreitag, der einen zum Glück nicht ganz üblichen Verlauf nahm: Nach momentanem Erkenntnisstand fuhren zwei Autos hintereinander auf der Landstraße zwischen Bleibach-Stollen und Simonswald in Richtung Simonswald. Zwischen einem Renault Cabriolet mit MOS-Kennzeichen und einem Ford Kuga mit SLS-Kennzeichen kam es offensichtlich zunächst bei einem Überholvorgang zu einer gefährlichen Verkehrssituation, die wohl Grund für weitere Aktionen war. Nach momentanem Kenntnisstand wurde gefährlich überholt, bedrängt und ausgebremst und es kam schlussendlich in Höhe der Firma "Terö" zum Stillstand beider Fahrzeuge. Hierbei sollen dann die Insassen eines Fahrzeugs ausgestiegen sein und es soll mehrfach auf den Fahrer des anderen Fahrzeuges eingeschlagen worden sein. Um die Vorgänge, die sich am Freitag, 30.03.2018 (Karfreitag), gegen 18:00 Uhr auf der Landstraße abgespielt haben, genauer nachvollziehen zu können, bittet die Polizei um Mitteilung jeglicher Hinweise in diesem Zusammenhang. Neben Strafanzeigen wegen mehrerer Delikte stehen sicherlich auch Prüfungen an, ob hier Hinweise auf Zweifel an der charakterlichen Eignung zum Besitz einer Fahrerlaubnis bestehen könnten. Telefon: 07681/4074-0.

Waldkirch: Heftig verletzt

Die Umstände eines handfesten Streites am späten Montagabend in der St.-Margaretenstraße, versucht die Polizei derzeit aufzuklären. Nach momentanem Ermittlungsstand klopften drei jugendliche Mädchen nachts um halb zwölf an die ebenerdige Fensterscheibe eines Anwohners. Als dieser vor die Tür trat und die Mädchen zur Rede stellte, kam es in noch nicht näher ermittelter Weise zu einem Gerangel, bei dem es Verletzte gab. Zumindest der Mittfünfziger trug schwere Gesichtsverletzungen davon. Inwieweit die drei Mädchen verletzt wurden, ist der Polizei derzeit noch nicht genau bekannt. Die drei Jugendlichen waren in derselben Nacht bereits zuvor aufgefallen, weil sie im Verdacht stehen, Knallkörper gezündet zu haben. Wer zur Klärung des Sachverhaltes beitragen kann, möge sich mit der Polizei in Verbindung setzen. Telefon: 07681/4074-0.

Waldkirch: Gasgeruch

Am Montagabend, gegen 18:15 Uhr, meldeten Anwohner Gasgeruch im Bereich einer Tiefgarage in der Damenstraße. Polizei und Feuerwehr waren schnell vor Ort. Die Feuerwehr konnte auch rasch die Ursache des intensiven Gasgeruches ausmachen: Eine große Gasflasche in einem für zumindest alle Anwohner zugänglichen Fahrradkeller wies entweder einen Defekt auf oder wurde so geöffnet, dass das Gas ausströmen konnte. Aus Sicherheitsgründen musste der nähere Bereich evakuiert und die Damenstraße für die Dauer der Gefahrenbeseitigung gesperrt werden. Im Anschluss belüftete die Feuerwehr die Tiefgarage, so dass keine Gefahr mehr bestand. Die Ermittlungen bezüglich der Ursache dauern an.

RWK/rb

Medienrückfragen bitte an:

Jerry Clark
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-1016
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Freiburg
Weitere Storys aus Freiburg