Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-EN: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46

Sprockhövel, Schwelm (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall auf dem Zubringer zur A46 wurden gegen 15:30 Uhr ...

03.04.2018 – 13:59

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Kleines Wiesental/L136: Unfallflucht am 14.03.18 - Polizei sucht geschädigten Fahrzeuglenker und weitere Zeugen

Freiburg (ots)

Kleines Wiesental/L136: Unfallflucht am 14.03.18 - Polizei sucht geschädigten Fahrzeuglenker und weitere Zeugen

Nach einer Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung am Mittwochabend, 14.03.18, auf der L136 zwischen Wieslet und Weitenau, sucht die Polizei nach einem geschädigten Autofahrer und weiteren Zeugen. Nach Angaben eines Zeugen fuhr er an dem genannten Abend mit seinem Auto gegen 19.55 Uhr als letzter einer 3er-Fahrzeugkolonne in Richtung Weitenau. Vor ihm fuhr ein Porsche mit schweizerischem Kennzeichen und vor diesem ein silberner Kombi. Der Porschefahrer soll nun den vor ihm fahrenden silbernen Kombi trotz Gegenverkehrs überholt haben. Der Fahrer des entgegenkommenden Autos musste angeblich eine Vollbremsung einlegen. Dem Porschefahrer gelang es, noch vor dem entgegenkommenden silbernen Kombi einzuscheren. Dabei verlor er jedoch kurz die Kontrolle über sein Auto und touchierte einen Leitpfosten. Anschließend setzte der Porsche-Fahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den aus dem Boden gerissenen Leitposten zu kümmern. Der Zeuge fuhr dem Porsche hinterher und konnte dessen Fahrer durch Lichthupe zum Anhalten bewegen. Dieser sicherte ihm zu, den verursachten Schaden bei der Polizei zu melden, was er jedoch nicht tat. Die Polizei sucht nun nach dem entgegenkommenden geschädigten Fahrzeugführer und weiteren Zeugen und bittet diese, sich zu melden (Polizeirevier Schopfheim, 07622/666980).

de/jk

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung