Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

01.04.2018 – 11:39

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Landkreis Lörrach; Stadt Rheinfelden Widerstand, Beleidigung und Bedrohung gegen Polizeibeamte
Aggressiver Mann verbringt Nacht in der Gewahrsamszelle

Freiburg (ots)

Mehrere Anwohner der Werderstraße meldeten am Sonntagmorgen gegen 00.38 Uhr dem Polizeirevier Rheinfelden einen betrunkenen und torkelnden Mann auf der Straße.

Durch die anfahrenden zwei Streifen des Polizeireviers wurde ein amtsbekannter 48-jähriger Mann angetroffen, welcher im Verlaufe des Abends bereits bei einer Streitigkeit schon einmal negativ aufgefallen war.

Der 48-Jährige warf einen Stein gegen seine eigene Hauseingangstüre und trat mehrfach mit den Füßen dagegen. Als der Mann die Polizeibeamten erkannte ging er in bedrohlicher Haltung auf sie zu. Nachdem der Mann auch nach Androhung von Pfefferspray weiter auf die Polizeibeamten zulief wurde gegen ihn Pfefferspray eingesetzt. Bei der Festnahme leistete der 48-Jährige Widerstand. Ein Polizeibeamter wurde dabei leicht verletzt. Der Mann beleidigte und bedrohte die Polizeibeamten mit unzähligen Schimpfwörtern.

Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Sachbeschädigung.

Des Weiteren kommt eine saftige Gebührenrechnung auf den Mann zu, weil er die Gewahrsamseinrichtung mit Fäkalien beschmutzte.

ms/rr sk/flz

Pressekontakt: Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0761 882-0 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg