Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Nachtragsmeldung +++ Lauchringen: Unfall auf Bahnübergang - Regionalzug kollidiert mit Auto +++

Freiburg (ots) - Nachtragsmeldung +++ Lauchringen: Unfall auf Bahnübergang - Regionalzug kollidiert mit Auto +++

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei ergibt sich folgendes Bild: ein 54-jähriger Autofahrer überquerte um 8.40 Uhr den beschrankten und mit Blinklicht ausgestatteten Bahnübergang Lauchringen-West. Dabei blieb der Kleinwagen aus bislang nicht bekanntem Grund stehen. Er wurde in der Folge vom wenig später herannahenden und in Richtung Basel fahrenden Regionalzug erfasst. Noch nicht geklärt ist, ob der Autofahrer zu diesem Zeitpunkt schon ausgestiegen war. Der 54-Jährige erlitt Verletzungen nicht bekannten Ausmaßes und wurde nach notärztlicher Versorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Am Auto entstand Totalschaden. Über den Schaden am Regionalzug ist momentan nichts bekannt. Er muss noch etwa eine Stunde am Unfallort stehen bleiben, weshalb die Strecke derzeit gesperrt ist. Soweit bisher bekannt, wurde im Zug niemand verletzt.

de

Ursprungsmeldung:

Kurz vor 9 Uhr kam es auf der Hochrheinstrecke beim Bahnübergang Lauchringen-West zur Kollision zwischen einem Regionalzug und einem Auto. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Wir berichten nach.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: