Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Albbruck: Zwei Schwerverletzte nach Autoüberschlag - eine Person eingeklemmt - Rettungshubscharuber im Einsatz - Helfer verunglückt auf der Anfahrt

VU Birndorf

Freiburg (ots) - Albbruck: Zwei Schwerverletzte nach Autoüberschlag - eine Person eingeklemmt - Rettungshubscharuber im Einsatz - Helfer verunglückt auf der Anfahrt

Am späten Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Unteralpfen und Birndorf ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Autoinsassen schwer verletzt. Kurz vor 17.30 Uhr befuhr ein Auto mit Schweizer Zulassung den Kehlweg in Richtung Birndorf. Aus bislang nicht bekannten Gründen - vermutet wird eine medizinische Ursache - verlor die 68-jährige Fahrerin die Kontrolle über den Citroen. Der kam auf der Gefällstrecke nach rechts von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 71-jährige Beifahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Ein Notarzt und der Rettungsdienst kümmerten sich um die Schwerverletzten. Die Fahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert und ihr Mitfahrer mit dem Rettungsfahrzeug. Am verunfallten Auto entstand Totalschaden. Die Feuerwehr Albbruck war mit einem größeren Aufgebot im Einsatz. Ein Feuerwehrmann verunglückte auf der Anfahrt mit seinem Auto, blieb dabei aber unverletzt.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: