Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

19.01.2018 – 15:22

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Kandern: NACHTRAGSMELDUNG zum Gebäudebrand in der Bahnhofstraße

Freiburg (ots)

Kandern: NACHTRAGSMELDUNG zum Gebäudebrand in der Bahnhofstraße

Wie bereits berichtet, kam es am Freitag in Kandern zu einem Gebäudebrand größeren Ausmaßes. Um 12.11 Uhr wurde über Notruf mitgeteilt dass in der Bahnhofstraße ein Haus brennt. Daraufhin rückten Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst aus. Bei deren Eintreffen brannte der komplette Dachstuhl des Gebäudes, in dem sich mehrere Wohnungen und eine Kulturkneipe befinden. In letzterer hielten sich u.a. zwei Kinder auf, die aus der brennenden Wohnung herausgeholt worden waren. Das Gebäude wurde sofort geräumt und die Feuerwehr begann umgehend mit den Löscharbeiten. Insgesamt waren etwa 40 Feuerwehrleute der Abteilungen Kandern, Wollbach, Tannenkirch und Bad Bellingen - letztere mit Drehleiter- im Einsatz. Die beiden Kinder wurden vom anwesenden Rettungsdienst und einem Notarzt untersucht und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Es bestand der Verdacht auf Rauchgasintoxikation. Das Dachgeschoss des dreistöckigen Gebäudes, in dem eine fünfköpfige Familie wohnt, brannte nahezu vollständig aus. Die darunterliegenden Wohnungen und die Kulturkneipe sind derzeit ebenfalls nicht mehr bewohnbar bzw. betretbar. Die Stadtverwaltung samt Bürgermeister waren vor Ort und kümmerten sich um die Unterbringung der Hausbewohner. Der Brandort wurde beschlagnahmt und wird voraussichtlich am Montag zwecks Klärung der Brandursache von Kriminaltechnikern und einem Sachverständigen begutachtet. Die Schadenshöhe kann im Moment noch nicht beziffert werden. Sie dürfte jedoch im sechsstelligen Bereich liegen. Die Bahnhofstraße musste während der Löscharbeiten gesperrt und der Verkehr innerörtlich umgeleitet werden. Die Sperrung wurde gegen 15 Uhr aufgehoben.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg