Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

10.01.2018 – 14:44

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Nachtragsmeldung zu "Waldshut-Tiengen/Tiengen: Brand in einem Mehrfamilienhaus" - Kripo sucht Bildmaterial!

Freiburg (ots)

Die Ermittlungen zur Brandursache sind noch nicht abgeschlossen. Die Kripo sucht nach Bildmaterial, die den Brand zeigen, insbesondere Aufnahmen vom frühen Brandverlauf wären von Vorteil. Wer hierzu Videos oder Fotos bereitstellen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07741 8316-0 (Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen) zu melden.

Bisherige Meldungen:

Am 17.12.2017 gegen 14:05 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst in Waldshut und dem Polizeinotruf, dass es in einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses brennen würde. Auch der Dachstuhl sei betroffen. Flammen würden aus den Fenstern schlagen.

Die eintreffenden Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und der Polizei stellten vor Ort fest, dass offensichtlich ein Brand in einer Wohnung ausgebrochen war.

Feuerwehr und Polizei evakuierten das Gebäude. Die zügig vorgenommenen Löscharbeiten konnten ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäudeteile glücklicherweise verhindern.

Der Brand in der Wohnung konnte gelöscht werden. Die Wohnung ist zunächst unbewohnbar. Es entstand hoher Sachschaden. Personen wurden durch den Brand glücklicherweise nicht verletzt.

Die Brandursache ist bislang unklar. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Kriminalpolizei (Kriminalkommissariat Waldshut, Tel.: 07741 8316-333) hat die Ermittlungen übernommen.

FLZ/mt

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 - 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung