Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

08.01.2018 – 15:41

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Elzach-Yach: In Wirtshaus eingebrochen/Kollnau: Einbruch in Schulhaus/Waldkirch: Vandalismus am Gleitschirmfliegerplatz/Waldkirch-Buchholz: Brennender Mülleimer/Gutach-Bleibach: Benzin ausgelaufen

Freiburg (ots)

LANDKREIS EMMENDINGEN - (5 Meldungen) -

Elzach-Yach: In Wirtshaus eingebrochen

Vermutlich war es am Sonntag, im Zeitraum von 11:00 Uhr bis 19:15 Uhr, als Unbekannte eine Tür des Gasthauses Adler aufgebrochen haben. Während der Abwesenheit der Wirtsleute wurden mit einer aufgefundenen Axt mehrere Türen aufgebrochen und offensichtlich zielstrebig nach Bargeld gesucht. Möglicherweise sind Zeugen Verdächtige aufgefallen, die sich in der Nähe des an der Durchgangsstraße befindlichen Gasthauses aufgehalten haben. Sachdienliche Hinweise bitte an den Polizeiposten Elzach, Telefon: 07682/9091-96.

Kollnau: Einbruch in Schulhaus

Am vergangenen Wochenende wurde erneut in die Realschule Kollnau eingebrochen. Erst vor wenigen Wochen konnte die Polizei nach mehreren Einbrüchen, unter anderem auch in das Realschulgebäude, einen Tatverdächtigen aus Waldkirch festnehmen, der momentan noch in Untersuchungshaft sitzt. Auch im neuen Fall wurde mit brachialer Gewalt großer Schaden hinterlassen. Ob überhaupt etwas erbeutet werden konnte, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Tatzeit lässt sich auf die Stunden ab spätem Samstagnachmittag bis Sonntagnachmittag eingrenzen. Wer zur relevanten Zeit im Umfeld der Realschule verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, möge sich mit der Polizei in Verbindung setzen. Telefon: 07681/4074-0.

Waldkirch: Vandalismus am Gleitschirmfliegerplatz

Aufgrund des Unwetters wurden am vergangenen Freitag unter anderem im Bereich des Gleitschirmlandeplatzes beim Heimeck Absperrbaken und Blinkleuchten aufgestellt. Am Samstagmorgen stellte ein Passant fest, dass zum einen einige der Leuchten mutwillig beschädigt und bewusst umhergeworfen worden waren; ferner musste dann auch festgestellt werden, dass sogar insgesamt elf Blinkleuchten entwendet wurden. Wer also am vergangenen Wochenende, von Freitag bis Samstagvormittag Verdächtiges wahrgenommen hat, möge sich mit der Polizei Waldkirch in Verbindung setzen. Telefon: 07681/4074-0.

Waldkirch-Buchholz: Brennender Mülleimer

Am Freitagabend, gegen 20:30 Uhr, brannte am Buchholzer Bahnhof der Inhalt eines Mülleimers. Eine Zeugin hatte dies entdeckt und das Feuer couragiert mit einem Eimer Wasser gelöscht. Die zuvor verständigte Feuerwehr war schnell vor Ort, hatte aber nicht mehr allzu viel zu tun. Wer den Mülleimer in Brand gesetzt hat, konnte bislang noch nicht nachvollzogen werden. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch. Telefon: 07681/4074-0.

Gutach-Bleibach: Benzin ausgelaufen

Zu einem kleineren Feuerwehreinsatz kam es am Freitagabend auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes. Ein Autofahrer überfuhr unachtsam einen zwischen zwei Parkplätzen befindlichen Baumstumpf. Hierbei beschädigte er sich offensichtlich die Benzinleitung seines Autos. Das auslaufende Benzin konnte von der hinzugerufenen Feuerwehr schnell gebunden werden. Zu einem größeren Schaden kam es nicht.

rb

Medienrückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg