Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg-Mooswald: Zeugenaufruf nach räuberischer Erpressung in einer Tankstelle

Freiburg (ots) - Am Donnerstagabend, den 07.12.2017, kam es gegen 18:35 Uhr zu einer räuberischen Erpressung in einer Tankstelle in der Mülhauser Straße in Freiburg. Ein bislang unbekannter männlicher Täter betrat den Kassenraum der Tankstelle und forderte unter vorhalten einer Pistole den Tankstellenmitarbeiter auf, Bargeld herauszugeben. Nach Herausgabe eines dreistelligen Geldbetrages flüchtete der maskierte Täter über die Mülhauser Straße in Richtung Seepark. Ferner besteht nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der Verdacht, dass sich ein weiterer unbekannter männlicher Tatverdächtiger während der Tatausführung im Bereich der Tankstelle oder der Mülhauser Straße aufhielt und zusammen mit dem bewaffneten Täter davonlief.

Die beiden tatverdächtigen Männer werden wie folgt beschrieben:

Person 1 (Waffenträger): Alter ca. 20 - 35 Jahre, 180 - 190 cm groß, kräftige Statur, dunkler Kapuzenpullover ins Gesicht gezogen, zusätzlich maskiert mit schwarzem Tuch vor dem Gesicht, sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent, trug dunkle Handschuhe.

Person 2 (möglicher Komplize): Alter 20 - 30 Jahre, 180 - 190 cm groß, Gewicht 70 - 80 kg, schwarze / dunkle Kleidung

Die Polizei bittet Personen, welche sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0761 8825777 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Medienrückfragen bitte an:
Herrn Weisenhorn
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882 - 1018
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: