Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Hochschwarzwald, L 170, zwischen Göschweiler und der "Schattenmühle"

Verunfallter Kleintransporter

Freiburg (ots) - Ein am 08.12.17, gegen 02.45 Uhr, von Göschweiler in Richtung "Schattenmühle" fahrender Lenker eines Kleintransportes verlor auf winterglatter Fahrbahn, in der langgezogenen Linkskurve, die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet nach rechts von der Fahrbahn auf das Bankett. Dort überfuhr das Fahrzeug eine ansteigende Leitplanke, fällt einen Telefonmasten und überschlug sich mehrmals an der steilen Böschung. Der Tranporter kommt etwa 50 Meter von der Fahrbahn entfernt und 20 Meter unterhalb des Straßenniveaus wieder auf den Rädern zum Stehen. Der durch den Unfall schwer an Arm und Fuß verletzte Fahrzeugführer kann sich aus dem Fahrzeug befreien und zu Fuß wieder auf die L 170 gelangen. Dort wird er vom Anrufer angetroffen. Er wurde nach der Erstversorgung in eine Klinik verbracht. Am Tranporter entstand Totalschaden. Die Bergung des Fahrzeuges erfolgt im Laufe des heutigen Vormittags. Es kann dadurch in diesem Bereich zu Behinderungen kommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Titisee-Neustadt
Uwe Kaiser
Telefon: 07651 / 9336 - 110
E-Mail: titisee-neustadt.prev@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: