Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Nachtragsmeldung zu "Rheinfelden. Uneinsichtiger Verkehrssünder fordert Polizei heraus - Zeugensuche!"

Freiburg (ots) - Die Tat ereignete sich in der Friedrichstraße (B 34) auf dem Parkplatz einer Bank. Das Alter des tatverdächtigen Autofahrers ist 58 Jahre. Durch den Vorfall erlitten zwei Polizeibeamte und der Autofahrer leichte Verletzungen.

Bisherige Meldung:

Ein 68 Jahre alter Autofahrer wurde am Dienstag gegen 11:45 Uhr in der "Untere Kanalstraße" auf dem Parkplatz einer Bank von einer Polizeistreife kontrolliert, da er nicht angeschnallt gewesen war. Nachdem ihm offenbart wurde, dass dies ein Bußgeld nach sich zieht, wurde er um die Aushändigung von Führerschein, Ausweis und den Fahrzeugpapieren gebeten. Dieser Aufforderung kam er nicht nach. Auch die Androhung, nötigenfalls ihn nach den Papieren zu durchsuchen, führte zu keiner Reaktion. Nachdem ihm das mehrmals gesagt worden war, musste diese Maßnahme unter Anwendung von Zwang durchgesetzt werden. Bei seiner Durchsuchung kamen die Papiere dann zum Vorschein. Das Polizeirevier Rheinfelden ermittelt gegen den Mann und bittet Passanten, die den Vorfall beobachtet haben, sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen (Kontakt 07623 7404-0).

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 - 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: