Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Wetter - Zwei Einsätze innerhalb einer halben Stunde am Samstag

Wetter (Ruhr) (ots) - Die Löschgruppe Grundschöttel wurde durch einen aufmerksamen Anwohner am Samstag, ...

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

19.10.2017 – 15:21

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg-Staufen: Täterfestnahme nach Betrugsmasche "Falscher Polizeibeamter"

Freiburg (ots)

Am Dienstag, den 17.10.17, konnten gegen 16 Uhr zwei Männer festgenommen werden, die bei einer 85-jährigen Frau versucht hatten, als vermeintliche Polizeibeamte eine größere Bargeldsumme und Schmuck in Empfang zu nehmen.

Die Frau war zuvor in mehreren Telefonaten und über mehrere Tage hinweg von einem vermeintlichen Polizeibeamten angerufen worden, der sie über ihr Vermögen und Wertgegenstände ausfragte und ihr zunächst glaubhaft eingeredet haben soll, sie sei in Gefahr. Aus diesem Grunde - so der Anrufer - müssten ihre Wertsachen in Sicherheit gebracht werden. Schließlich soll von dem Anrufer ein "Kollege" angekündigt worden sein, der ihre Wertsachen an der Wohnungstüre abholen und diese sicher verwahren würde.

Daraufhin wurde die Frau doch misstrauisch und erzählte ihrem Schwiegersohn von den Anrufen, welcher dann die Polizei verständigte. Bei den dringend Tatverdächtigen handelt es sich um einen 44-jährigen türkisch-stämmigen deutschen und einen 27-jährigen Mann türkischer Staatsangehörigkeit. Bei Durchsuchungsmaßnahmen bei den Verdächtigen, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft durch das Amtsgericht angeordnet wurden, konnte umfangreiches Beweismaterial aufgefunden werden, das mutmaßlich aus weiteren Straftaten stammt. Hierunter befanden sich Kunstgegenstände und Münzen im Wert von mehreren zehntausend Euro.

Die beiden Tatverdächtigen wurden nach vorläufiger Festnahme am 18.10.17 dem Haftrichter vorgeführt der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft anordnete.

Die Polizei weist darauf hin, dass in den letzten Tagen vermehrt Anrufe von Personen gemeldet wurden, die sich als Polizeibeamte ausgegeben haben und sensible Inhalte u. a. zu Vermögensverhältnissen etc. erfragen wollten. Hierbei handelt es sich um eine Betrugsmasche. Die Polizei stellt derartige Fragen nicht am Telefon.

rw

Medienrückfragen bitte an:
Frau Weiner
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882 - 1018
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg