Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

09.08.2017 – 11:23

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Stühlingen. Ermittlungen wegen unterlassener Hilfeleistung

Freiburg (ots)

Am 20.07.2017 um 14:15 Uhr ereignete sich auf der B 314 Höhe der Einmündung B 315/Weizen-Bahnhof ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. Im Zuge der Ermittlungen wurde der Polizei bekannt, dass unmittelbar nach dem Unfall ein Sattelzug seine Fahrt fortsetzte, der dort an der Einmündung gestanden war. Zu diesem Zeitpunkt saßen die Verletzten noch in ihren Fahrzeugen. Hierzu musste der Fahrer sogar um ein verunfalltes Auto rangieren und fuhr über die mit Splittern und Fahrzeugteilen übersäte Fahrbahn. Als verantwortlicher Fahrer wurde ein 46 Jahre alter Kraftfahrer ermittelt. Gegen ihn wird Strafanzeige wegen unterlassener Hilfeleistung erstattet.

Meldung vom 21.07.2017

Freiburg Eine 58 Jahre alte Frau wollte am Donnerstag gegen 14:15 Uhr von der B 314 Höhe Weizen-Bahnhof nach links auf die B 315 in Richtung Bonndorf abbiegen. Sie hielt noch am Ende der Abbiegespur an, fuhr dann aber weiter, obwohl sich ein BMW aus Richtung Grimmelshofen näherte. Auf dessen Fahrstreifen kam es dann zur frontalen Kollision. Beide Fahrzeuglenker, im BMW saß ein 73 Jahre alter Mann, wurden schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt. Der Zeitwert des Fiats der Frau wird auf ca. 5000 Euro geschätzt, während am neuwertigen BMW ein Sachschaden von nahezu 70000 Euro entstanden sein dürfte.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 - 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung