Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg-Innenstadt: Frau will Streitigkeit schlichten und wird geschlagen

Freiburg (ots) - Am Sonntagmorgen, den 30.07.2017, kam es gegen 05.00 Uhr zu einem Streit mehrerer männlicher Personen in der Niemensstraße. Eine 19-jährige Frau mischte sich in die Streitigkeiten ein und versuchte zu schlichten. Einer der Männer ging auf sie zu, beleidigte sie und schlug ihr mit der Faust ins Gesicht. Die Frau wurde durch den Schlag verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Das genaue Ausmaß der Verletzungen ist nicht bekannt.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten hielten die Streitigkeiten an, eine Schlägerei war jedoch nicht im Gange. Es waren ca. 20 Personen zugegen, wobei eine Person sich derart uneinsichtig zeigte, dass diese in Gewahrsam genommen werden musste.

Der Mann, der die junge Frau angegriffen hat, konnte vor Ort festgestellt werden und muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen. Bei dem Mann handelt es sich um einen 22-jährigen deutschen Staatsangehörigen. Das Polizeirevier Freiburg-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich unter der 0761/882-4221 zu melden.

ts

Medienrückfragen bitte an:
Thomas Spisla
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882 1015
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: