Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach. Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Freiburg (ots) - Lörrach. Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Ein aufmerksamer Anwohner der Wintersbuckstraße nahm gestern Morgen gegen 7.50 Uhr ein Piepsen wahr und meldete dies der Polizei. Eine Polizeistreife konnte diesen Warnton einem Rauchmelder in einer Wohnung zuordnen. Es war Rauchgeruch wahrnehmbar, weshalb sofort die Feuerwehr und der Rettungsdienst verständigt wurden. Auch mit der Evakuierung des Hauses wurde begonnen. Erst auf massives Hämmern gegen Wohnungstüre öffnete der 27 Jahre alte Bewohner. Gleichzeitig drang starker Qualm nach draußen. Die Ursache der Rauchentwicklung war eine vergessene Pfanne mit Würstchen auf dem eingeschalteten Herd. Vermutlich war der 27-Jährige während der Zubereitung eingeschlafen. Er wurde durch das DRK vor Ort versorgt und zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Lörrach verbracht. Die Feuerwehr lüftete die Wohnung. Es entstand kein Sachschaden. Ironischerweise erhielt der Mann eine Stunde zuvor den Tipp von denselben Polizeibeamten, doch nach Hause zu gehen, als er im Rahmen einer gemeldeten Ruhestörung überprüft wurde.

ma

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: