Das könnte Sie auch interessieren:

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-STD: Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt, Einbrüche im Landkreis

Stade (ots) - 1. Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt Am heutigen frühen Morgen gegen 05:25 ...

13.07.2017 – 14:55

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein/Haltingen: Aufmerksamer Passant meldet verdächtige Beobachtung - zur Nachahmung empfohlen

Freiburg (ots)

Weil am Rhein/Haltingen: Aufmerksamer Passant meldet verdächtige Beobachtung - zur Nachahmung empfohlen

Zur Nachahmung empfohlen ist das Verhalten eines Passanten am Mittwoch in Weil am Rhein/Haltingen. Nach einem Geschäftstermin verließ der Mann ein Gebäude "Im Rad" und wurde auf eine Situation aufmerksam, die sein Misstrauen erweckte und Besorgnis hervorrief. Er beobachtete einen älteren Mann, der ein kleines Mädchen ansprach und ihm etwas anbot. Schließlich lud der Mann das Fahrrad des Mädchens in seinen Kombi, ließ das Kind einsteigen und fuhr mit ihm davon. Der besorgte Zeuge notierte sich das Autokennzeichen, merkte sich Details und schaltete die Polizei ein. Die fahndete umgehend nach dem beschriebenen Auto und stellte intensive Nachforschungen an, bei denen auch Passanten und Bürger befragt wurden. Dabei stießen die Beamten zufällig auf die Mutter des Mädchens. Schnell stellte sich heraus, das alles in Ordnung war und nichts befürchtet werden musste. Bei dem älteren Mann mit dem Auto handelte es sich um den Opa des Mädchens, der seine Enkelin absprachegemäß abholte. Obwohl der Fall keinen ernstzunehmenden Hintergrund hatte, war das Verhalten des Zeugen vorbildlich und ein positives Beispiel von Zivilcourage.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg